Manuka Honig bei Erkältungen sinnvoll?







von: Godt3001

Ist Manuka Honig bei Erkältungen sinnvoll?

Die Anwendung von Manuka Honig als Heilmittel, reicht schon tausende Jahre zurűck. Manuka Honig wird aus dem Blűtennektar des neusseeländischen Manuka-Strauches gewonnen. Vor allem die Wundheilung zeigt mit diesem Honig hervorragende Ergebnisse. Diese Sorte von Honig stammt aus Neuseeland und wird von den Ureinwohnern genutzt. Die positiven Wirstoffe des Manuka Honigs sind wissenschaftlich belegt und diese sind:
• antiseptische und antioxidative
Wirkung
• wundheilungsfőrdernde Wirkung
Die Anwendung von Manukahonig wirkt gegen Viren, Bakterien und Pilzen. Deshalb ist dieser Honig auch eine natűrliche Alternative zu Antibiotika. Aber auch bei Magen-Darm-Erkrankungen ist dieser Honig hőchst wirkungsvoll. Bei Halsschmerzen oder Erkältungen als Zusatz im Tee, wirkt der Honig lindernd. Die Erfahrungen, die Menschen mit der Anwendung von Manuka Honig gemacht haben, sind alle positiv. Menschen, die Manukahonig űber einem Zeitraum von einem Jahr eingenommen haben, sind an keinen Erkältungen mehr erkrankt. Andere Erfahrungen waren, dass Menschen mit Hauterkrankungen, nach dem Auftragen von Manukahonig auf die betroffenen Stelle deutliche Linderung der Symptome bemerkten. Die Farbe des Honigs ist dunkelbraun und der Geschmack ist kräftig wűrzig.
Manukahonig kaufen kann man mit einem mgo Wert von 100, 250, 400 und 550. Das mgo bedeutet Methylglyoxal und das ist der Hauptwirkstoff im Honig. Je hőher dieser Gehalt ist, desto mehr antibakterielle Wirkung hat der Honig. Er kann auch gegen manche resistente Keime wirken. Manuka Honig kaufen sollte man nur, wenn dieser Wert angegeben wird, denn dies bedeutet dass der Honig qualitativ hochwertig ist.
Und dann kőnnen die gesundheitsfőrderlichen Inhaltsstoffe dieses Honigs genossen werden. Am besten aufgelöst in warmer Milch oder direkt pur vom Löffel.

Tags: , , , , ,







Category: Gesundheit | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.