Lebenslanges Wohnrecht







von: carmen

Anzeige

Menschen verkaufen zum Teil im Alter das eigene Haus dies kann ein Grund haben, das diese keine Erben für dieses Haus haben oder einfach im Alter noch eine schöne Rente haben möchten. Wenn im Alter nun ein solches Haus verkauft werden soll, so sichern sich die Menschen, ein lebenslanges Wohnrecht – dies bedeutet, das der neue Eigentümer diese nicht aus dem Haus bekommt.

Der Niessbrauch Eigentümer hat das Nutzungsrecht mehr auch nicht. Dies ist dann solange, bis dieser verstorben ist wenn nun ein Ehepaar in diesem Haus lebt so bedeutet dies das das Haus erst in den Vollständigen besitzt an den neuen Besitzer übergeht, wenn beide dort drin lebenden verstorben sind. Gerade wenn jemand Alt wird, möchten diese die gewohnte Umgebung nicht verlassen, und so ist dies die beste Lösung. Wenn dann einer der beiden verstirbt, bleiben nur noch die Erinnerung und die angezündeten Grablampen auf dem Friedhof. Natürlich ist dies immer sehr schwer jemand zu verlieren und auch deshalb ist es wichtig im Haus zu bleiben in dem man sein lebenslang gewohnt hat. So werden die Menschen meist noch älter denn diese werden nicht einfach umgesiedelt oder gar ins Altersheim abgeschoben. Natürlich muss dies immer abgewägt werden, wie dies gesundheitlich möglich ist.







Category: Finanzen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.