Wasserkopfkissen







von: Petera

Anzeige

Ein Wasserkopfkissen ist bisher noch relativ unbekannt, der kommende Trend ist jedoch nicht mehr aufzuhalten. Das diese Kissenform Luft und Wasser miteinander kombiniert ist ein sehr gutes Schlafgefühl gewährleistet. Das Wasserbett kennt mit Sicherheit fasst jeder und diese Form des Schlafens wird immer beliebter, doch Wasserkissen müssen sich ihren Weg erst noch schaffen.

Ein mit Wasser gefülltes Kissen passt sich dem Körper ideal an und kann mit den Ergebnissen der Wasserbetten gleichgesetzt werden. Die Muskulatur unseres Nackens kann sich viel besser entspannen und Schmerzen werden vermieden. Sogar das ungeliebte Schnarchen soll mit einem solchen Kissen eingedämmt werden. Diese Kissen wurden mit Hilfe von unterschiedlichen und vielfältigen Untersuchengen entwickelt. Mindestens drei Kammern befinden sich in einem solchen Kissen und werden mit normalem Leitungswasser befüllt. Wie bei den Wasserbetten wird auch bei dem Wasserkopfkissen in jede Kammer ein Konditioner hineingetan, um angenehme Gerüche zu vermeiden.

Durch das Öffnen der Verschlüsse gelangt Luft in die Kammern, die erst einmal wieder vorsichtig hinausgedrückt werden muss, bevor man die Verschlüsse wieder verschließt. Belässt man die Luft in dem Kissen, können unangenehme Blubbergeräusche den Schlaf stören. Die Kissen können mit ganz normalen Bezügen bezogen werden, so das keine extra Kosten entstehen. Es gibt so einige Skeptiker bezüglich des Kopfkissens, doch die Bedenken, die geäußert werden, sind unbegründet. Wie das Wasserbett muss auch das Wasserkopfkissen sich bewähren und seinen Weg erst noch gehen.

Tags: , ,







Category: Aktuelles | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.