SEO Berlin – Tipps im Zusammenhang mit Social Media







von: RMaier

Seit aufkommen des Web 2.0 hat auch Social Media immer mehr an Bedeutung zugelegt. Marketern wurde schnell klar, dass sich aus der gemeinsamen Nutzung von SEO und Social Media Synergieeffekte ergeben, die beiden Strategien dienlich sind.

Diese Entwicklung wird vor allem von den Suchmaschinen selbst begünstigt, da die großen Suchmaschinen wie Google oder bing versuchen, auch soziale Komponenten in die Bestimmung des Rankings miteinfließen zu lassen. So hat beispielsweise Microsoft spezielle Vereinbarungen mit Twitter und Facebook getroffen, Google hingegen hat seinen +1 Button eingeführt und sogar ein eigenes, soziale Netzwerk an den Start geschickt.

Kurzum, SEO und Social Media wachsen immer weiter zusammen. So kommt beispielsweise eine erfolgreiche SEO Berlin ohne Social Media Elemente nicht mehr aus – was im umgekehrten Fall ebenso gilt. Im Folgenden sollen wichtige Tipps gegeben werden, welche im Umgang mit Social Media berücksichtigt werden sollte, um die Erfolge maximieren zu können. Twitter und Facebook – als die sozialen Netzwerke schlechthin – muss in diesem Zusammenhang besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Twitter & SEO Berlin

1. Linkverkürzer verwenden

Linkverkürzer werden in der Regel bei Twitter verwendet, um die URL selbst aussagekräftiger zu machen und den von Haus aus bereits begrenzten Platz besser ausnützen zu können. Doch auch im Hinblick auf die SEO Berlin haben Linkverkürzer eine wichtige Bedeutung. Tiny.url oder bit.ly beispielsweise verwenden permanente Weiterleitungen zum eigenen Content (301 Weiterleitung), was in weiterer Folge bedeutet, dass hier auch die originale URL von dem SEO Saft, der fließt, profitieren kann – und nicht einzig und allein die verkürzte URL.

2. Suchbegriffe in der Twitter Bio

Im eigenen Twitter Profil fungiert die sogenannte „Bio“ als Meta Description der eigenen Seite. Aus diesem Grund nimmt die Bio auch einen großen Stellenwert bei der Optimierung von Social Media Inhalten ein. Hier sollten folglich relevante Suchbegriffe verwendet werden, aber – und das ist ganz wichtig – in einem gesunden und ausgewogenen Maße. Eine Überoptimierung sollte wie immer bei der SEO Berlin auch hier vermieden werden.

3. Häufig Tweets posten

Zwar liegt es im Sinn der Sache regelmäßig und möglichst (natürlich) häufig Tweets zu veröffentlichen, aber das Ganze spielt auch eine Rolle für die Suchmaschinen, nachdem aktuelle Tweets auch in den Suchergebnissen wiederzufinden sind. Wird häufig und sinnvoll über aktuelle Themen getweetet, steigt die Wahrscheinlichkeit auch in den SERPs aufzutauchen. Nachdem Tweets in der Regel meist „above the fold“ gelistet werden, sorgen sie für große Aufmerksamkeit, können neue Follower anziehen und auch mehr Traffic generieren.

4. Suchbegriffe früh im Tweet verwenden

Bildlich gesprochen können die ersten 27 bis 40 Zeichen eines Tweets mit dem Title einer Webseite verglichen werden. Deshalb ist es wichtig, dass die zentralen Suchbegriffe bereits hier auf eine sinnvolle Art und Weise verarbeitet werden. Auch wenn dieser Punkt möglicht immer berücksichtigt werden sollte, darf nicht vergessen werden, dass es bei Twitter um Kommunikation geht. Das bedeutet, dass die Unterhaltung bzw. der Wert der Meldung unter den zu beachtenden SEO Kriterien nicht leiden darf. Innerhalb des Tweets sollte in diesem Zusammenhang stets eine Kohärenz herrschen, soll heißen, dass die verwendeten Suchbegriffe in einem relevanten Bezug zur Aussage und beispielsweise der verwendeten URL stehen.

5. Twitter Verzeichnisse verwenden

Es gibt einen ziemlich einfachen Weg, wie für neue Follower auf der einen Seite und Backlinks auf das Twitter Profil auf der anderen Seite gesorgt werden kann: und zwar mit Hilfe von Twitter Verzeichnissen. Dabei muss wieder mit aussagekräftigen und für die SEO Berlin relevanten Suchbegriffen gearbeitet werden.

Facebook & SEO Berlin

1. Suchbegriffe in der Facebook Seite

Es kann häufig eine schwer miteinander vereinbare Situation sein, Posts einerseits für User zu gestalten und andererseits für die Suchmaschinen. Dennoch kann nur bei einer gekonnten Ausführung dieses Spagats mit den entsprechenden Ergebnissen gerechnet werden. Bei der eigenen Facebook Seite ist es deshalb wichtig, dass an allen strategisch wichtigen Stellen die zentralen Keywords untergebracht werden und sich dennoch für den User kein künstliches oder manipuliertes Bild ergibt.

2. Häufig von der Facebook Seite linken

Es scheint von Bedeutung für das SEO Ranking innerhalb von Facebook zu sein, auch nach außen zu linken. Die Plätze, an denen Facebook die Chance gibt, derartige Links zu platzieren sollten genutzt werden – wie beispielsweise die Pinnwand oder aber den Info Bereich.

3. Mit Anchor Texten auf der Facebook Seite arbeiten

In Anlehnung an den vorigen Punkt gibt es bei Facebook mancherorts die Möglichkeit, die eigenen Links mit einem entsprechenden Anchor Text zu versehen. Ein Beispiel sind die Notizen. Hier reicht es aus, einen normalen HTML Code zu verwenden, wie er auch auf einem Internet Auftritt selbst verwendet werden würde. Hier sollte natürlich wiederum mit den relevanten Keywords gearbeitet werden.

4. Suchbegriffe in den Fotos

Fotos können bekanntlich mit einer Beschreibung versehen und anschließend auf der Pinnwand veröffentlicht werden. Für eine gelungene SEO Berlin sollte hier nicht darauf vergessen werden, Fotos mit passenden Suchbegriffen auszustatten und auch den Beschreibungstext nicht außer Acht zu lassen.

Im Großen und Ganzen sollte klar geworden sein, dass auch bei Social Media vieles im Hinblick auf eine SEO Berlin getan werden kann. Diese Anstrengungen wirken sich zu guter letzt wieder auf den Internet Auftritt selbst aus, denn präsent, geliket und gesharet zu werden, bedeutet mehr Traffic und auch eine größere Wahrscheinlichkeit, dass einer der Besucher einen Link auf die eigenen Inhalte setzt.

Richard Maier

SEOSMART GmbH

Unter den Linden 21

10117 Berlin

Fon: +49 (0) 30 2092 40 42

Fax: +49 (0) 30 2092 42 00

E-Mail: info@seosmart.com

Über Seosmart

Die Seosmart GmbH mit Sitz in Berlin hat es sich zur Aufgabe gemacht, Web-Projekte jeglicher Art gekonnt zu bewerben und zu vermarkten. Ein Fokus liegt dabei auf der gezielten Platzierung von Kunden Auftritten innerhalb der organischen Suchergebnisse mit Hilfe der Suchmaschinenoptimierung (SEO) wie auch der bezahlten Suchergebnisse über das Suchmaschinenmarketing (SEM). Die Potenziale von Facebook, Twitter & Co. können durch Social Media Marketing (SMM) und Social Media Optimierung (SMO) von Seosmart erschlossen und ausgenutzt werden. Online Reputation Management – kurz ORM – ermöglicht die gezielte Einflussnahme auf eines der wichtigsten Entscheidungskriterien im Internet: den digitalen Ruf. Auch hier ist Seosmart vom Fach und bietet kompetente Beratung und Hilfe. Die SEO Beratung und die Google AdWords Optimierung aus dem Hause Seosmart sind die ideale Ergänzung für alle „Selbermacher“, um professionelle Ergebnisse mit kompetenter Unterstützung zu erreichen. Das umfassende Angebot von Seosmart wird durch anspruchsvolles Webdesign und professionellen Textservice abgerundet. Neben den übrigen, klassischen Formen der Internetwerbung erweitert die Online Marketing Agentur Seosmart durch ständig neue Angebote ihr Leistungsportfolio sinnvoll, um seinen Kunden so die bestmöglichen Erfolgschancen im Internet zu bieten.







Category: Business | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.