Innenraumreinigung







von:

Anzeige

Stellen Sie sich mal folgende Situation vor: Sie haben ein Auto, das Sie gerne verkaufen möchten. Was glauben Sie, für welches Auto Sie mehr Geld bekommen? Für ein sauberes oder ein schmutziges? Natürlich wird jeder das saubere Fahrzeug favorisieren. Noch dazu, wenn es so sauber ist, dass man keine Schmutzpartikel mehr erkennen kann. Ein nahezu unmögliches Unterfangen. Jeder Innenraum im Fahrzeug erhält mit der Zeit Schmierer, Flecken und Abschürfungen, die man mit herkömmlichen Mitteln kaum wegbekommt. Anders sieht das aus, wenn man sich bei der Fahrzeugreinigung an Trockeneis hält.

Trockeneis ist sicherlich jedem ein Begriff. Man kennt es vor allem aus dem Showbusiness, wenn Nebelschwaden über eine Bühne wabern. Das ist meistens Trockeneis, das verdampft. Denn das Eis besteht nicht etwa aus gefrorenem Wasser, sondern aus gefrorenem Kohlendioxid, das eine Temperatur von -78 Grad hat. Wird es erwärmt, dann entsteht keine Flüssigkeit, sondern es verdampft, geht also in den gasförmigen Zustand über und der Nebel wird produziert.

Und genau dieses Trockeneis kann man zum Reinigen verwenden. Eine Trockeneisreinigung von Fahrzeugen geht schnell und effektiv. Das Trockeneis liegt als Granulat vor und wird mit hohem Druck gegen die verschmutzten Stellen geblasen. Dort lässt es die Schmutzpartikel, das Öl, das Fett, die Schmiere und was sonst noch immer den Innenraum verschmutzt, sofort gefrieren und abplatzen. Nun muss man es nur noch entfernen und das Auto ist mehr als sauber. Das Trockeneis hinterlässt keine Nässe, es kann also überall angewendet werden. Vor allem auch bei der Reinigung von Maschinen oder Motoren. So sauber war das Auto noch nie.







Category: Allgemein | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.