Die Geschichte des Salz







von: nico123

Anzeige

Die Salzgewinnung ist schon sehr alt, die Menschen vor mehrere Tausend Jahren haben schon damit angefangen Salz abzubauen. Historiker denken aber das Speisesalz schon viel länger gibt, und dieses Salz auch einen wichtigen Platz in den damaligen Kulturen gehabt hat. Schon vor sehr langer Zeit wurde das Salz zur Konservierung benutzt, um die damaligen Lebensmittel einfach haltbarer zu machen.

Salz war damals schon sehr begehrt, aber nicht in allen Teilen der Welt war davon auch genug vorhanden. Dies bedeutete das Salz gerade in den Regionen, welche nicht so viel davon hatten, doch sehr teuer waren. Auch ist es so, das damals die Städte zu großen Metropolen wurden – nur alleine durch das Speisesalz. Daher wurde das Speisesalz damals als „weißes Gold“ bezeichnet. Auch war es damals dann so üblich, das Waren mit Salz bezahlt wurden, aber auch Löhne wurden in der Währung Salz ausbezahlt. Auch im Mittelalter war es noch so, das sehr viel Geld ausgegeben werden musste, wenn die Menschen Salz kaufen wollten. Dies bedeutet, dass sich auch Bauern welche selbst geschlachtet haben, die Fleischmahlzeiten nur selten essen konnten und wenn, auch nur begrenzt. Auch wurde damals das Salz zum Pökeln benötigt und aus diesem Grund war es den Bauern auch nicht möglich, das Salz für etwas anderes zu benutzten, auch musste das Fleisch verkauft werden, damit das Salzgeld wieder reinkommt.







Category: Allgemein | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.