Die Bandscheibe als funktionsuntüchtiger Stoßdämpfer







von: grape

Anzeige

Ein Bandscheibenvorfall zählt aller Wahrscheinlichkeit nach zu den am meisten gefürchteten Krankheiten überhaupt. Der Grund dafür ist in der Tatsache zu suchen, dass ein Bandscheibenvorfall in vielen Fällen eine umfassende Reduzierung der gesamten Lebensqualität mit sich bringt. Verantwortlich dafür sind die vielfältigen Symptome, die ein Bandscheibenvorfall prinzipiell hervorrufen kann. Das Spektrum reicht dabei von den gefürchteten Rückenschmerzen in ihrer gesamten Bandbreite bis hin zu Lähmungserscheinungen an den unterschiedlichsten Körperstellen. Je nach dem, welcher Nerv bzw. welche Nerven von einem Bandscheibenvorfall in Mitleidenschaft gezogen werden, leidet der jeweilige Patient auch an den verschiedensten Symptomen. Das Problem, das bei einer derartigen Erkrankung der Wirbelsäule grundlegend auftritt, gründet auf der Tatsache, dass die einzelnen Bandscheiben ihrer eigentlichen Funktion als Stoßdämpfer nicht mehr in einer optimalen Art und Weise nachkommen können. Ihrer Funktion nach sind die Bandscheiben dafür verantwortlich, dass der Druck, der prinzipiell und kontinuierlich auf der menschlichen Wirbelsäule lastet, aufgefangen werden kann. Aus diesem Grunde zeichnen sich die Bandscheiben dadurch aus, dass sie in ihrem inneren Kern mit einer weichen, gallertigen Masse gefüllt sind. Liegt ein Bandscheibenvorfall vor, dann überwindet der Kern den stabilisierenden, harten Außenring einer Bandscheibe und tritt in der Folge nach außen. Es liegt auch für einen Laien auf der Hand, dass eine Bandscheibe somit nicht mehr ihrer wichtigen sogenannten Stoßdämpferfunktion nachkommen kann. Betroffen davon sind Großteils Personen, die zwischen dreißig und fünfzig Jahre als sind. Ursächlich liegt bei den betreffenden Patienten eine Abnützung der einzelnen Bandscheibe vor. In der Regel macht sich eine solche Erkrankung im Bereich der Lendenwirbelsäule bemerkbar, denn diese Region wird auch am meisten belastet, weshalb auf lange Sicht gesehen eine unzureichende Druckverteilung hervorgerufen wird, die im Ernstfall zu einem Vorfall einer Bandscheibe führt. Eine weitere Folge ist eine umfassende Instabilität der Wirbelsäule insgesamt.

Tags:







Category: Gesundheit | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.