Devisenhandel







von: grape

Anzeige

Unter Devisen versteht man allgemein ausländische Zahlungsmittel mit Ausnahme von Bargeld. Beim Devisenhandel handelt es sich um Bankguthaben bei ausländischen Kreditinstituten. Diese sind über Devisenbörsen handelbar. In Zeiten des Internets gibt es viele Möglichkeiten, Devisengeschäfte online abzuwickeln. Ein Beispiel für einen onlineunterstützten Devisenhandel bietet das Programm eToro. Die Bedienung ist recht einfach und auch für Anfänger gut geeignet, erste Gehversuche im Devisenhandel kennen zu lernen. eToro ist dabei keine Demoversion.

Die Plattform ermittelt die Devisenwerte in Echtzeit. Man hat die Möglichkeit mit seinem echten Geld zu handeln oder zunächst mit virtuellem Geld zu trainieren. Zusätzlich wird den Nutzer ein Leverage angeboten, das bedeutet, dass bei einem Einsatz von einhundert US Dollar und einem Leverage von 1:100 mit einem Betrag von zehntausend US Dollar gestartet werden kann. Die sich hieraus ergebenden Forex-Gewinne werden gutgeschrieben. Verluste können nur bis zur Höhe der eigenen Investition entstehen. Man kann also nur das Geld verlieren, was man eingezahlt hat.

Anfänger sollten eine Zeitlang mit virtuellem Geld handeln und sich mit der Handelssoftware in Ruhe auseinandersetzen. Hierbei können verschiedene Taktiken und Strategien getestet werden. Die virtuellen Erfolge werden den ein oder anderen früher oder später zum Traden mit echtem Geld veranlassen. Nach wie vor darf hierbei nicht vergessen werden, dass man innerhalb kurzer Zeit auch alles verlieren kann. Genau wie beim Aktienhandel kann man Gewinne zwar frühzeitig einkassieren, indem man seine Werte schnell veräußert. Die Kurse können aber immer noch steigen und dann ärgert man sich. Anderenfalls sollte man dann bei seiner Entscheidung bleiben und nicht noch einsteigen, wenn der Kurz ziemlich hoch ist. Der Absturz könnte fatal sein. Eine weitere Schwierigkeit besteht darin, dass man Kaufempfehlungen nicht so einfach in die eigene Entscheidung einbeziehen sollte. Kritik ist hier angebracht. Sind die Tipps veraltet, so können sie für die eigene Entscheidung nicht mehr zu gebrauchen sein.

Tags:







Category: Finanzen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.