Der Imbisswagen







von: carmen

Anzeige

Für einige Kinder ist ein Imbisswagen ein Traum.

Jeden Tag Pommes mit Maio, eine Currywurst oder der Hamburger. Es kann nichts Schöneres auf Erden geben. Doch mit zunehmendem Alter platzt dieser Traum für eine Vielzahl der Kindern und nur einige Kids bleiben über, die immer noch mit dem Gedanken spielen, einen Imbisswagen übernehmen zu wollen. Doch was wird dann als Vorrausetzung benötigt? Natürlich gibt es eine Ausbildung, die sich allerdings nicht im Imbisswagen abspielt. Damit ist ein Systemgastronom gemeint, dessen Ausbildung sich im Bereich eines Schnellimbisses abgespielt hat. Dieser hat dann einen Betrieb kennen gelernt, der sich auf den Bereich des Fast Foods spezialisiert hat. Somit sind die Vorkenntnisse vorhanden und es bedarf dann nur noch der Berufserfahrung. Dabei kann jedoch niemand genau sagen, wie viele Jahre diese betragen sollte, oder ob jemand direkt den Weg in die Selbständigkeit wagt. Es liegt an der Person selber, manche können dies schon früh, manche brauchen dazu noch ein paar Jahre der Anleitung. Was dann auf jeden Fall sehr wichtig ist betrifft die Auswahl des Standortes. Dieser muss so gewählt werden, dass alleine durch die tägliche Laufkundschaft und die Anwohner der Betrieb aufrecht gehalten werden kann. Es darf nicht sein, dass nur mit den vorbeifahrenden Autos und damit den potentiellen Kunden gerechnet wird. Ein perfektes Beispiel eines solchen Imbisswagens ist dann der Standort eines Industriegebietes, beim dem viele kleine Firmen ansässig sind, die sich keine eigene Kantine leisten wollen. Dort kann dann Werktags mit einem solchen Imbisswagen sehr viel Umsatz und am Wochenende kann die Buchführung gemacht werden.







Category: Allgemein | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.