Das angemessene Holzklavier für angenehme Augenblicke





von: karl krueger

Anzeige

Vielfach wird vor dem Anschaffen von einem Klavier entschieden, ob der Betreffende sich bei Klaviere Limburg ein alt hergebrachtes Holzklavier oder ein digitales Piano erwerben sollte. Relevant an dieser Stelle ist, dass der Betreffende sich vor dem Erwerb über die Unterschiede exakt in Kenntnis setzt. Im Folgenden wird nun ein flüchtiger Überblick bereitgestellt. Klaviere gebaut aus Holzprodukten sind ideale Klangkörper, diese besitzen eine Wirkung auf Umwelteinflüsse wie die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit. Daher muss ein solches Tasteninstrument konstant gestimmt werden, damit eine nachhaltige Haltbarkeit mit einem wunderbaren Hall garantiert wird. Die Art des Holzes ist an dieser Stelle sehr wichtig. Das bestimmte Holz muss vorher getrocknet werden, damit das Klavier später nicht Feuchtigkeit aufnehmen könnte.

Auf künstlichem Wege ausgetrocknete Holzerzeugnisse von schlechter Qualität sind nicht ratsam, weil diese sich in wenigen Jahren sehr bedenklich verändern, die Instandhaltung mühevoll machen und Klangeinbußen produzieren. Digitalpianos haben viele vorteilhafte Eigenschaften im Gegensatz zu einem Holzinstrument. So ein Digitalpiano kann mühelos getragen werden beziehungsweise benötigt kaum eine andauernde Instandhaltung. Jedermann, der mit einem Holzklavier früher schonmal weggezogen ist, durchschaut dieses Thema. Das Bangen, ob das Klavier den Ortswechsel ohne Schaden durchkommt, das erneute Überarbeiten hinterher und die mit der Aktion verbundenen Auslagen erübrigen sich bei einem Digitalpiano. Möchte der Betreffende in schalldurchlässigen Appartements Trouble mit der Nachbarschaft aus dem Weg gehen, muss der Betreffende ein Digitalpiano erwerben, weil das Klangvolumen einstellbar ist. Digitalpianos haben heute noch allerlei weitere Klangfunktionen, wie Schalgzeugrhythmen. Verkabelt der Betreffende das Digitalpiano außerdem mit einem Laptop, können auch vollständige Orchesterklänge aufgenommen werden. Bei den ideenreichen Klangkombinationen gibt es beinahe keine Schranken mehr. Unzählige Musikanten können heute den Klang vom Holzklavier und einem Digitalpiano nicht gegeneinander abgrenzen. Den schönsten Hall erlangt der Betreffende aber am Ende trotz allem immer noch beim althergebrachten Holzklavier.

by karl krueger ( karl.krueger75[at]web.de)

Tags:







Category: Kunst | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.