Beileid bekennen







von: carmen

Anzeige

Ein älteres Ehepaar sitzt beisammen am Frühstücktisch, die Morgenzeitung liegt griffbereit auf dem Tisch. Er lehnt sich zurück, nimmt die Zeitung und schlägt sie auf. Den Nachrichtenteil sowie den Sportteil behält er und reicht seiner Frau das Teil mit den Anzeigen. Beide lesen, trinken dabei ab und an einen Schluck Kaffee aus ihren Tassen. Er studiert gerade die Börsenkurse da ruft sie betroffen: „Mein Gott X, dein ehemaliger Arbeitskollege Y ist verstorben.“ Sie erzählt ihm, wann das Begräbnis ist und beide beschließen, an der Beerdigung teilzunehmen. Natürlich bezeugen sie am Beerdigungstag der Witwe ihr Beileid und legen einen kleinen Kranz am Grab des Verstorbenen nieder. Jeder Teilnehmer der Beerdigung legt eine Trauerkarte in eine Schale und später kann die Witwe sehen, wer alles an ihren verstorbenen Mann gedacht hat und Danksagungskarten schreiben.

Beileid kann durch persönliche Teilnahme an der Beerdigung, durch einen Anruf bei den Hinterbliebenen, einen Brief oder eine Karte aber auch durch ein Blumengebinde, eine Kerze oder Pflanze bekundet werden. Die Witwe in unserem Fall schreibt Danksagungskarten eventuell mit einem Bild des Verstorbenen zum Andenken an diesen. Andere Formen des Gedenkens sind eine Anzeige in der Tageszeitung, ein Grabstein, eine Urne, ein gerahmtes Foto mit schwarzem Trauerflor. Die neuere Form des Gedenke für Verstorbenen ist eine Gedenkseite im Internet, welche alle Bekannten, Freunde und Familienangehörige besuchen können und ein paar nette Worte oder aber eine kleine Anekdote aus dem Leben des Verstorbenen schreiben. Egal, in welcher Art jemand sein Beileid ausdrückt oder dem Verschiedenen Ehre erweist, den Hinterbliebenen wird es immer ein Trost sein, wenn sie erkennen, wie beliebt derjenige war, den sie schmerzlichst vermissen. Beileid bekennen fällt niemals leicht, wenn man den Schmerz angesichts des Verlustes bei den Angehörigen sieht, aber diesen hilft es ganz bestimmt zu wissen in ihrer Trauer nicht alleine zu sein. Zum Gedenken an Verstorbene muss es nicht viel sein, eine kleine Kerze, ein Blümchen oder einfach nur ein kurzer Moment, indem man an den Verblichenen denkt, reicht vollkommen.







Category: Allgemein | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.