Auf Lammfell schwitzt man im Sommer – ist das wahr?







von: reissner

Anzeige

Diese Aussage ist falsch. Dieser Srtikel soll Ihnen aufzeigen warum es nicht sitimmt, dass man im Sommer auf Lammfell, beispielsweise auf Autositzbezügen schwitzt. Dieses Vorurteil ist in aller Munde, aber was in aller Munde ist muss nicht immer stimmen. Nun warum ist das Vorurteil falsch:

Lammfell hat ein natürliches Luftpolster. Dadurch bildet sich zwischen dem Körper und dem Gegenstand worauf das Lammfell angebracht ist (z.B. Autositzbezüge oder couch) eine „Grundwärme“ und die Luft kann gut zirkulieren. Lammfell hält zwar warm, aber durch das Luftpolster entsteht kein sogenannter „Hitzestaus“, wie bei anderen Stoffen. Kann die Luft nicht zirkulieren sammelt sich natürlich Hitze und man schwitzt. Das kann man gut bei Autofahrer beobachten, die auf Ihren Leder- und Stoffbezügen Ihrer Autositze schwitzen – auf Lammfell aber nicht.

Die Luft zirkuliert natürlich nicht nur in der kalten Jahreszeit, im Winter, sondern auch im Sommer. Entstehende Hitze zwischen Rücken und Autositz (das Beispiel Autositz ist einfach perfekt um das Vorurteil zu verdeutlciehn und dies zu widerlegen), bzw. Fell wird durch das Luftpolster schnell „abgeleitet“. Der Probant fühlt sich wohl, denn er wird keinen feuchten Rücken von Schweiss bekommen. Schwitzt man z.B. wegen zu hoher Luftfeuchtigkeit, so hat das Lammfell die zusätzliche positive Eigenschaft Feuchtigkeit aufzunehmen ohne nass oder feucht zu sein. In der Sonne trocknet der Schweiss auf der Oberfläche des Lammfells dann schnell wieder ohne Gerüche zu hinterlasse. Lammfell ist geruchsneutral, bietet auch keinen Nährstoff für Bakterien

Tags: , , , ,







Category: Gesundheit | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.