Windows 10 kommt aus der Kritik nicht raus







von: Martin Lange

 

Windows 10 stand schon bei seiner Einführung massiv in der Kritik, weil etliche Hintergrundprogramme liefen und das Verhalten des Nutzers analysierten und die gesammelten Daten entsprechend sendete. Einige Verbraucherzentralen haben sogar vor der Nutzung ausdrücklich gewarnt, da es als „Abhörmaschine“ bezeichnet wurde. Da Win 10 sehr anspruchsvoll für den Akku eines Laptops ist, sollten Nutzer sich die Fakten auf https://batterien-testsieger.de/batterie-windows-10-test/#Ergebnisse_fuer_Windows_10_Batterien durch lesen.

Fragwürdiger Updatezwang

Neu bei Win 10 ist, dass es einen Updatezwang der Systeme und der Hardware gibt. Bedingung ist, dass man Windows den Zugriff auf die Software und die Hardware zulässt. Der eigentliche Nutzer hat damit keine Kontrolle mehr über sein System. Damit sind die Grundlagen für ein Bot-Netzwerk geschaffen, welches von Rüdiger Weis (IT-Profi) in einem Onlinemagazin bestätigte.

Neues großes Update fehlerhaft

Ein bekanntes Problem von Windows ist bis zu heutigen Tage nicht behoben worden. Obwohl der Nutzer sehr viel Geld für die Win 10 -Lizenz bezahlt, kann er sich nicht sicher sein, dass die Updates tatsächlich das Betriebssystem besser machen. Das neuste Update 2018 sorgt dafür, dass ein Großteil aller Computer „einfrieren. Es funktionieren dann keine Tastenbefehle oder ähnliches. Nur das Abschalten des PC hilft dann wieder.

 

 

Tags: , ,







Category: Aktuelles | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.