Spielspaß und Nachtruhe – Tischfussball und Autobett







von: grape

Anzeige

Kinder bewegen sich gerne in einer Fantasiewelt und lernen so spielerisch ihre Umgebung kennen. Dabei sind häufig Piraten, Tiere, Ritter und Zauberer ein beliebtes Thema. Mit den Jahren ändern sich auch die Ansprüche und Vorlieben, auch die körperlichen Fertigkeiten steigern sich und ermöglichen andere Spiele. Dazu zählt auch das allseits beliebte Tischfussball, welches auch noch Erwachsene in seinen Bann zieht.

Kleine Kinder lieben es, sich in Fantasiewelten zu bewegen. Dabei sind ihrer Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Ab und an bewegen sie sich aber auch in der Realität und spielen mit Autos, Bauklötzen oder Brettspielen. Ein heikles Thema, für Kinder gleichermaßen wie für die Eltern, ist die Nachtruhe.

Wenn es Zeit wird, schlafen zu gehen, wehren sich Kinder häufig aufopferungsvoll dagegen, ihren Platz im Bett einzunehmen. Begleitet von schmerzhaften Schreien und hingebungsvollen Weinkrämpfen bewegen sich diese missmutig in ihr Bett. Ein Mottobett, wie etwa ein Autobett, kann hier durchaus für etwas Entspannung sorgen.

Kinder erfreuen sich häufig an speziellem Kindermobiliar, wie eben auch einem Autobett. Dieses ist tatsächlich in der Form eines Autos gehalten, auch Bemalung und Lackierung erinnern an einen Rennflitzer, ein Feuerwehrauto, eine Traumkutsche oder einen Truck. Einige Modelle liefern auch echte LED – Leuchten. Der schwere Gang ins Bett kann so etwas leichter fallen.

Je älter Kinder werden, umso ausgeprägter und größer werden deren Fertigkeiten und Körperkräfte. Ab einem bestimmten Alter können nun Eltern auch einen Tischfussball in ihre Überlegungen mit einbeziehen. So mancher Vater wird wohl ebenfalls Feuer und Flamme für dieses Spiel sein.

Ein Kicker für Kinder oder Jugendliche unterscheidet sich ein wenig von einem üblichen Kneipenkicker: Die Tischbeine sind oft höhenverstellbar, auch die Spielstangen sind dünner und verstellbar. So können auch Kinder ohne Probleme spielen.

Ob sich ein Kind nun gegen den Schlaf erwehrt, oder ob es Spaß an einem Tischfussball findet, Eltern sollten immer darauf achten, dass Spielsachen und Mobiliar kindergerecht hergestellt wurden.

Tags:







Category: Spiele | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.