Neu und kostenintensiv oder Gebraucht und günstig?







von: qv2008

Anzeige

Wer ein neues Auto benötigt, steht vor vielen Entscheidungen. Die geringste Frage ist wahrscheinlich die der Farbe.

Hauptanliegen, welches die Anschaffung eines neuen Autos beeinflusst ist die Frage: Für welchen Zweck soll das Fahrzeug dienen? Dies sollte unbedingt vorab geklärt werden. Benötigt eine Familie das Auto, um damit in den Urlaub zu fahren oder benötigt es ein Fahranfänger, um sich damit zu seinem Arbeitsplatz zu befördern, benutzt Mama es zum Einkaufen oder muss Mann damit Lasten befördern? Diese Kriterien sind z.B. ausschlaggebend für die Entscheidung, ob es sich bei dem Auto um einen Kleinwagen handelt oder ob sich evtl. eine größere Luxuslimousine oder ein Kombi angeschafft wird.

Der wahrscheinlich schwerwiegendste Punkt bei der Entscheidung zum Kauf eines Autos ist die Kostenfrage. Nicht allein der Preis, auch Versicherung, Spritverbrauch und Steuer sollten hier mit berücksichtigt werden. Ein preislich günstiges Auto kann durch hohen Spritverbrauch und kostenintensive Versicherungsbeiträge den preislichen Vorteil innerhalb kürzester Zeit wieder wettgemacht haben und wird dann auf die Dauer zum Euro-Fresser. Aber auch umgekehrt sollte man die Rechnung machen: Ist ein Auto wesentlich günstiger, weil es einen hohen Spritverbrauch hat und/oder versicherungstechnisch hoch eingestuft wird, lohnt sich der Vergleich sicherlich, wie lange man durchschnittlich für diesen günstigeren Preis tanken und versichern kann. Es macht auch viel aus, wenn man ökonisch fährt. Hier kann man sehr viel Benzin sparen. Eventuell kann man das noch in seinen Überlegungen einbeziehen.

Wer sich für den Kauf eines Gebrauchtwagens entscheidet, kann sich zudem Zubehör und Ausstattung gönnen, welche bei einem Neuwagen nicht bezahlbar wären. Allzu gerne gibt es große, sehr gut ausgestattete Limousinen mit vielen Extras zum günstigen Preis, weil diese auf dem Gebrauchtwagenmarkt schlecht verkauft werden können. Wer hier genau nachrechnet, kann mit dem Kauf eines gebrauchten „Großen“, auch bei höheren Unterhaltskosten, unter Umständen sogar ein Schnäppchen machen. Gebrauchtwagenkauf ermöglicht somit oftmals mehr Komfort, bessere Fahrleistung und auch mehr Sicherheitsausstattung.

Zusätzlich kommen beim Kauf eines Gebrauchtwagens auch die Versicherungskosten zum Tragen. Gebrauchte Wagen müssen nicht Vollkaskoversichert sein, hier reicht meist die kostengünstigere Teilkasko oder unter Umständen auch nur eine Auto-Haftplficht-Versicherung.

Gebrauchtwagen gibt es immer, überall und in allen Variationen sowie Alters- und Preisklassen.

Autohäuser führen zumindest Jahreswagen und meistens auch Gebrauchtwagen zusätzlich zu ihrem Sortiment. Spezielle Gebrauchtwagenmärkte bieten das ganze Jahr über genügend Auswahl an gebrauchten Autos von Privat wie auch vom Händler.

by qv2008 (quoka2008[at]gmail.com)

Tags: , , , , ,







Category: Auto | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.