Kinderspass und eine Losbude







von: nico123

Anzeige

Womit beschäftigt man Kinder? Das ist eine gute Frage, die sich Eltern immer wieder stellen. Oft haben sie darauf keine Antwort, weil sie zwar wissen, was den lieben Kleinen gefallen könnte, doch in was nun gerade in diesem Moment total angesagt ist, das wissen sie nicht. Und dann wird es schwierig, genau im richtigen Moment auch das genau Richtige für die Freizeitbeschäftigung der Kids zu finden. Auch kommt es stark auf die Jahreszeit bzw. das Wetter an. Wobei man Kinderspass drinnen und draußen haben kann.

Drinnen mit Gesellschaftsspielen beispielsweise. Es muss nicht immer den lieben langen Tag vor dem Computer oder der Playstation gesessen werden. Es gibt auch andere Freizeitbeschäftigungen. Gegen ein Spiel ab und zu am Computer hat ja keiner was, aber ständig ist nicht gut. Schon gar nicht für die gesellschaftliche Ausrichtung. Gesellschaftsspiele, und das sagt ja schon der Name, sind eine prima Gelegenheit, sich zu integrieren. Und wenn es nur innerhalb der Familie ist. Das ist schon mal ein Anfang. Wenn es das Wetter zulässt, dann sollte man draußen spielen. Da ist das mit der Gesellschaft noch leichter zu bewerkstelligen. Denn Spiele für draußen sind meist nur zu mehreren möglich. Was hat man früher gerne gespielt? Räuber und Gendarm, Verstecken oder Fangen. Oder auch Ballspiele, Fußball natürlich, aber auch das beliebte Völkerball. Diese Spiele fördern die Freude an gemeinsamen Unternehmungen und zeigen, dass man nicht immer nur vor dem Computer sitzen muss. Eine virtuelle Realität kann das alles nicht ersetzen. Wenn die Kinder dagegen meinen, nur in der virtuellen Realität so richtig glücklich zu sein, dann bekommen sie demnächst auch mal ihr Losbude nur noch virtuell – mal sehen ob´s schmeckt.

 

by nico123 (werbeagentur[at]artikel-verzeichniss.de)







Category: Aktuelles | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.