Igluabenteuer im Ötztal







von: Succubius

Anzeige

Wenn im TV eine Reportage läuft, über das Leben der Eskimos im hohen Norden, gibt es wenige, die davon nicht fasziniert sind. Viele Fragen werden aufgeworfen. Wie mag so ein Leben im ewigen Eis wohl sein? Wie wird ein Iglu gebaut? Oder: Wie muss es sich anfühlen in einem Land zu leben, in dem der Winter niemals aufhört? Wer es wagen möchte dieses Feeling zu erleben, muss nicht bis nach Grönland fahren. Auch in Österreich, so im Ötztal oder in Kühtai, werden derartige Abenteuer angeboten. Wer erfahren möchte, wie es ist in einem Iglu zu schlafen, der sollte diesen Traum wahr werden lassen.

Wer in einem Iglu schlafen möchte, der muss keine Angst davor haben, dass man unter Erfrierungen zu leiden hat. Es werden einem nämlich exklusive Schlafsäcke geboten, in welchen man bis -40 Grad keine Kälte spüren muss. Im Schneedorf im Ötztal kann man zwischen unterschiedlichen Offerten auswählen. Geboten werden unter anderem eine klassische Igluübernachtung oder eine Candlelight-Night.

Wer sich für eine klassische Übernachtung entscheidet, auf den warten bequeme 4-Personen-Iglus (2 Doppelbetten); Liebespaare können natürlich zu zweit im Iglu schlafen. Im Preis inklusive sind bei beiden Varianten ein Willkommenstrunk (Tee oder Glühwein), ein exquisites Abendessen und ein reichhaltiges Frühstück. Auf die Verliebten warten zusätzlich eine kalte Platte und eine erlesene Flasche Champagner.

Wem eine bloße Übernachtung nicht ausreicht, der hat im Schneedorf die Möglichkeit, sich für eines der interessanten Kombi-Pakete zu entscheiden. Diese bestehen jeweils aus einer Igluübernachtung plus Hochseilgarten, Iglubauworkshop oder Thermen-Erlebnis. Das Ötztal ist ein Paradies für Wintersportler, Abenteurer und Wellness-Liebhaber. Eine Übernachtung im Iglu rundet jeden Winterurlaub auf faszinierende Art und Weise ab. Den Iglubauworkshop sollte man sich auch nicht entgehen lassen. Erfahrene Guides zeigen einem, wie man eine sichere Schlafstelle im Schnee errichtet. So erfährt man hautnah, wie es möglich ist, aus Schnee eine Unterkunft zu kreieren.

Tags:







Category: Reisen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.