Guter Kartoffelsalat





von: hemueveg

Anzeige

Mein Kartoffelsalat wird immer gelobt. Seine Zubereitung habe ich von Mutti gelernt.
Ich koche Pellkartoffeln mäßig weich, pelle und würfele sie anschließend. Dann gebe ich eine würzige Mayonaise (am liebsten M Pünktchen Pünktchen Whip, alles andere schmeckt lasch) dazu, eine kleine fein gewürfelte Zwiebel, ein paar gewürfelte Gewürzgurken, einen gewürfelten Apfel (der ist ganz wichtig, denn er bringt die köstlichste Frische in den Salat), fein gewiegte Petersilie und ganz wichtig: fein gewiegter Dill. Man kann auch gefrosteten Dill nehmen, der schmeckt ebenfalls wunderbar, aber bitte keine gefrostete Petersilie, die taugt nichts.

Meine Mutti hat früher lustige Sachen gemacht. Sie hat gewürfelte Jagdwurst an den Kartoffelsalat gegeben, hartgekochte Eier oder sogar klein geschnittenen sauren Hering. Das passt ganz wunderbar und ist gesund. Überhaupt ist Kartoffelsalat eine gesunde Sache, wenn er selbstgemacht wurde. Bockwurst und Wiener Würstchen (aber auch Kasslerscheiben oder kalte Bratenscheiben) passen hervorragend zum Kartoffelsalat.
Ich habe als Kind Kartoffelsalat geliebt und liebe ihn heute noch, genau wie meine Mutti. Wir sind eben Genießer.

Undine März







Category: Feinschmecker | RSS 2.0 | Give a Comment | trackback