Das schönste Nagelset aller Zeiten







von: mende

Anzeige

Karl war im Besitz eines wunderschönen Nagelsets, aus weichem dunkelbraunen Leder, mit einem Innenfutter aus Samt. Er hatte es von seinem Urgroßvater vererbt bekommen. Die Scheren darin waren auch noch einwandfrei und gut zu gebrauchen. Im Sommer fuhr Karl mit seiner Klasse in ein Zeltcamp nach Schweden.

Er hatte sich schon Wochen zuvor auf diese Reise gefreut. Sie schliefen zusammen in 6-Personen-Zelten. Ihre Lehrer schliefen separat in eigenen Zelten. Sie blieben für 4 Wochen in Schweden. Das Wetter war wunderschön, und am liebsten wäre niemand wieder zurück nach Deutschland gefahren. Aber irgendwann kam der Zeitpunkt, die 4 Wochen waren vorüber, und alle Schüler und Lehrer mussten wieder ihre Sachen packen. Karl hatte am Morgen vor der Abreise noch beschlossen, mit seinen Freunden nochmals im Meer schwimmen zu gehen. Zeit war dafür eigentlich nicht mehr vorhanden. Karl und seine Freunde mussten schnell ihr Zelt abbauen, und ihre Reisetaschen packen, um rechtzeitig abfahren zu können. Erst als Karl zu Hause war, bemerkte er, dass er in seiner Reisetasche sein Nagelset nicht mehr finden konnte. Auch seine Mutter war enttäuscht, dass dieses nun verschwunden bzw. vergessen worden war. Nach 3 Wochen wurde Karl in seiner Klasse von einer Lehrerin angesprochen, ob jemand sein Nagelset vermissen würde. Der Campingplatz-Besitzer aus Schweden habe dieses im Gras gefunden, und dieses an die Schule zurückgeschickt. Zum Glück hatten die Lehrer ihre Adresse hinterlassen, sonst hätte Karl sein Nagelset nie wieder bekommen.







Category: Einkaufen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.