Bautrockner Kaufratgeber







von: Mammut

 

Ein Bautrockner wird meistens dann verwendet wenn man ein Haus baut, denn beim Bau gelangt durch den Putz und den Estrich sehr viel Wasser in das Haus. Wenn der Boden und die Wände nicht gut getrocknet werden, kann Schimmel und andere Schäden entstehen. Oftmals ist in Kellern und Wohnungen zu viel Feuchtigkeit, ein Trockner entzieht die Feuchtigkeit. Heutzutage hat kein Bauherr der Welt noch die Zeit, seinen Bau über den kompletten Winter trocknen zu lassen. Mit jeder einzelnen Schicht Putz, Beton oder Mörtel bringt man mehrere hundert Liter Wasser in das Eigenheim. Das Wasser darf auf keinen Fall bleiben, nur durch einen Bautrockner kann man es wieder raus transportieren. Mit einem Trockner spart man sich sehr viel Geld und auch Zeit. Alles sollte auf einer Baustelle schnell gehen, Geld haben nicht mehr arg viele Leute und Zeit sowieso nicht. Fast keiner kann sein Haus in mehreren Jahre bauen. Normalerweise benötigt man viel Zeit um auf natürliche Art und Weise seinen Rohbau trocken zu legen. Früher hat man den ganzen Winter seinen Rohbau trocknen lassen, die trockene und kalte Luft hat das Wasser herausgezogen, Heutzutage dauert dies aber zu lange und deshalb kommt ein Trockner zum Einsatz.

Den Bautrockner stellt man in dem Raum auf wo es erforderlich ist, die Nässe wird dann durch das Gerät von den Decken und Wänden rausgesaugt. Der Trocknungsgrad von einem Gerät ist begrenzt, es kann also zu keiner Übertrocknung kommen. Ein Trockner ist sehr Leistungsfähig und arbeitet durchaus effizient. Das anfallende Kondenswasser wird nicht in einem Behälter gesammelt sondern über einen Schlauch abtransportiert. So muss man den Behälter nicht ständig leeren und der Trockner kann man rund um die Uhr einsetzen ohne das er von Leuten beaufsichtig werden muss. Man sollte auch unbedingt auf die Geräuschentwicklung des Geräts achten, Streitigkeiten mit dem Vermieter oder dem Nachbar sollte man vermeiden. In der Regel fallen bei einem Gerät eine Lautstärke von 50 bis 60 Dezibel an, das ist ungefähr so viel wie eine Dunstabzugshaube oder eine Mikrowelle im Betrieb.

Im Durchschnitt verbraucht ein herkömmliches Gerät im Dauerbetrieb 900 Watt pro Stunde, bei einem Strompreis von 0,28 € pro kWh sind das Kosten von umgerechnet 0,25 € pro Stunde oder 6,00 € pro Tag. Mehr Infos zum Bautrockner http://bautrocknerkaufen.net/

Tags: , , ,







Category: Einkaufen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.