Zwischen Spediteur und Auftraggeben ist die Frachtvermittlung das Bindeglied







von: mende

Anzeige

Oftmals sind ein Transportunternehmen und eine Spedition unter einem Dach vereint. Ob nun eine Spedition einen eigenen Fuhrpark besitzt oder nicht, die logistische Arbeit verrichtet die Spedition. Bei der Frachtvermittlung wird, wie der Name schon sagt, Fracht vom Logistiker vermittelt. Spediteure verfügen oftmals über freie Ladeflächen, oder können Laderaum zur Verfügung stellen. Mit der Nutzung dieses freien Raumes kann die Fahrt so wirtschaftlich wie möglich durchgeführt werden. Ohne die Frachtvermittlung könnte der Spediteur allerdings seinen freien Frachtraum nicht füllen. Die Frachtvermittlung stellt das Bindeglied zwischen Spediteur und Auftraggeber dar. So ist es möglich, dass kein wertvoller Laderaum ungenutzt bleibt.

Der Spediteur hat ganz gleich ob auf der Hin- oder auf der Rückfahrt einen großen wirtschaftlichen Vorteil. Aber auch der Auftraggeber genießt Vorteile. Schließlich kann er auf den zuverlässigen und schnellen Transport seiner Waren vertrauen. Die Logistik und das Transportwesen sind hart umkämpfte Branchen, und dies nicht nur im Inland, sonder international. Bei kleinen und mittelständischen Unternehmen sind Spediteure, die im Auftrag anderer Unternehmen Waren transportieren sehr gefragt. Die Frachtvermittlung ist eine gute Möglichkeit, Produzenten von Waren und Spediteure zusammenzufügen. Betriebe, die Waren verschicken müssen, können bei der Frachtvermittlung ihre offenen Touren einstellen. Interessierte Logistikunternehmen haben die Möglichkeit, Gebote auf diese Touren abzugeben und den Auftrag abzuwickeln. Die Frachtvermittlung garantiert, dass Güter schnellstmöglich und sicher am Bestimmungsort ankommen. Fachkräfte verfügen über das nötige Know-How, damit jede Fracht mit einem geeigneten Transportmittel transportiert werden kann. Sie haben auch Kenntnis darüber, welche Frachtdokumente erforderlich sind, um beispielsweise im internationalen Handel den Zollbestimmungen gerecht zu werden.

 

Tags:







Category: Aktuelles | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.