Yoga in Deutschland







von: Martin Lange

 

Yoga ist in Deutschland nicht mehr weg zu denken. In jeder größeren Stadt gibt es mehrere Studios oder Yoga-Lehrer, welche die Übungen mit den Schülern durchgehen. Es ist schon merkwürdig, dass eine Lehre aus Indien in den westlichen Welten soviel Zuspruch findet. Das beweist wieder einmal, dass Sport in jeder Art die Nationen untereinander verbinden kann. Yoga hat neben der körperlichen Anstrengung auch etwas was mit innerer Ruhe zu tun.

Übungen niemals alleine durchführen

Auch wenn man noch so erfahren ist und schon als fortgeschritten gilt, sollten die meisten Übungen in der Gruppe gemeinsam durchgeführt werden. Das hat unterschiedliche Gründe. Denn gerade beim Yoga können durch Fehlhaltungen körperliche Schäden entstehen. Der Lehrer ist dafür da, diese zu erkennen und zu beheben. Falls er das nicht tut, kann er in Haftung genommen werden ( Stichwort Berufshaftpflicht).

Viele unterschiedliche Gruppierungen

Man muss hier auch ganz klar sagen, dass es sehr viele unterschiedliche Gruppierungen von Yoga gibt. Es existiert nicht das eine Yoga, welches streng nach Vorschrift arbeitet. Es gibt variable Stufen und Lehrmeister, ähnlich wie beim Karate. Man muss selbst entscheiden, welches Yoga für einen am besten geeignet ist. Daher muss man meist auch unterschiedliche Kurse und Schule besuchen, um das entscheiden zu können.







Category: Aktuelles | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.