Wirkung von Whey-Proteinen







von: grape

Anzeige

Whey-Proteine sind Bestandteil eines Abfallprodukts der Käseherstellung, besser bekannt als Molke. Ein Eiweißanteil von bis zu 85 % wird durch weitere Verarbeitung erreicht. Somit stellen Whey-Proteine insbesondere für Kraftsportler und Bodybuilder eine wichtige Eiweißquelle dar. Da bei intensiver sportlicher Betätigung der Eiweißbedarf nicht allein über die Nahrung abgedeckt werden kann, da dafür enorme Mengen gegessen werden müssten, greifen viele Athleten auf entsprechende Eiweiß-Präparate zurück. Das Whey-Protein zeichnet sich dabei insbesondere durch seine gute Verträglichkeit aus und wird vom Körper sehr schnell aufgenommen. Meistens werden die Whey-Proteine in Form von Shakes dem Körper zugeführt – nur dadurch ist eine Ausreichende Versorgung mit den für den Muskelaufbau wichtigen Aminosäuren gewährleistet. Beim Kauf von Whey-Proteinen sollte auf eine entsprechende Wertigkeit geachtet werden. Das heißt, das Verhältnis von Eiweiß, Fett und  Kohlenhydraten sollte dem jeweiligen Bedürfnis des Sportlers angepasst sein.

Doch insbesondere Hochleistungssportler werden sich im Zusammenhang mit Whey-Proteinen auch unweigerlich mit L-Tyrosin befassen müssen, häufig sind diese sogar in einem Präparat gleichzeitig vorhanden. Während Whey-Proteine Molkeproteine sind, die dem Körper zugeführt werden und bei der Regeneration helfen, handelt es sich bei Tyrosin um eine semiessentielle Aminosäure. Das bedeutet, dass der Körper zwar Tyrosin selbst herstellen kann, die Grundlage dafür, eine essentielle Aminosäure wie beispielsweise Phenylalamin, muss jedoch über die Nahrung zugeführt werden. In seiner natürlichen Form kommt Tyrosin als L-Tyrosin vor und kann wie die Molke z.B. aus Käse gewonnen werden. Aus LTyrosin werden im Nebennierenmark de Hormone Adrenalin und Noradrenalin gebildet, die dann direkt ins Blut abgegeben werden können. Tyrosin ist aber nicht nur ein Präparat, das von Leistungssportlern eingenommen wird. Unter ärztlicher Aufsicht wird das Präparat, das häufig auch in Form von Gelatinekapseln verabreicht wird, auch als Antidepressivum und im Alkoholentzug eingesetzt. Für das Molkeprotein als auch für Tyrosin gilt, dass die Präparate im Fachhandel bzw. in Drogerien oder Apotheken gekauft werden sollten.

by grape (p.berger[at]schindler-gitarren.at)

Tags:







Category: Gesundheit | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.