Winter auf den Kanarischen Inseln







von: fidelio

Was hält uns davon ab dorthin zu reisen, wo der ewige Frühling zu Hause ist? Diese Frage stellt sich besonders zur feuchtkalten Jahreszeit, wo sich die Natur anschickt, ihren Winterschlaf zu halten. Also auf zu den Kanarischen Inseln, deren Klima als eines der angenehmsten auf der Welt gerühmt wird. Die Inseln sind das ganze Jahr über ein gefragtes Reiseziel, doch besonders im Herbst und Winter herrscht dort ein reges Treiben. Wer die Weihnachtsferien auf den Kanaren verbringen möchte, sollte sich rechtzeitig um einen Flug und ein Urlaubsquartier bemühen. Eine Ferienwohnung Gran Canaria ist das perfekte Domizil für einen erholsamen und unbeschwerten Aufenthalt auf dieser Insel, die vor allem wegen ihrer kontrastreichen Landschaft so beliebt ist.

Schroffe Berge wechseln sich mit herrlichen Dünenstränden ab und bieten für jeden Geschmack das passende Fleckchen Urlaubsglück. Dagegen zeigt sich Lanzarote von einer völlig anderen Seite. Die nordöstlichste Kanarische Insel ist ein Urlaubsziel der ganz besonderen Art. Ein Lanzarote Ferienhaus steht inmitten einer grandiosen Landschaft, die von längst erloschenen Urgewalten zeugt. Nur eine dünne Erdkruste trennt die Oberfläche der Insel von den darunter befindlichen Massen feuriger Magma. Auf Lanzarote wird der vulkanische Ursprung der Kanaren besonders deutlich. Doch die Insel hat weitaus mehr zu bieten als Feuersteine und erkaltete Lava. Im Süden von Lanzarote locken die Papageienstrände in sechs windgeschützten Buchten zu grenzenlosem Badevergnügen. Sie gelten als die schönsten Strände der Insel und liegen zudem in einem Naturschutzgebiet zu Füßen des Gebirges Los Ajaches. Nur wer hier Papageien sucht, wird keinen der bunten Vögel finden, da der Name der Strände von dem Piratenschiff „El Papagayo“ stammt, das einst vor der Küste in den Fluten versunken ist.

Tags: , , , , ,







Category: Reisen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.