Wie funktioniert gesunde Ernährung und wie beeinflusst sie unsere geistige und emotionale Gesundheit?







von: Anja

 

Jeder weiß, dass eine gesunde und ausgewogene Ernährung dazu beitragen kann abzunehmen und sein Wunschgewicht zu erreichen, aber gesunde Ernährung kann noch mehr beeinflussen. Die richtige Ernährung kann dabei helfen, bestimmte gesundheitliche Probleme zu vermeiden und zudem kann Ihre Ernährung auch tiefgreifende Auswirkungen auf die Stimmung und das Wohlbefinden haben. In diesem Zusammenhang haben Studien herausgefunden, dass unsere typische westliche Ernährungsweise bestehend aus vielen Fleisch- und Wurstwaren, abgepackten Mahlzeiten, Take-Away Essen und zuckerhaltigen Snacks, einhergeht mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit an Depressionen, vermehrtem Stress, bipolaren Störungen oder Angstgefühlen. Dauerhafte  ungesunde Ernährung kann auch bei der Entwicklung von psychischen Störungen wie ADHS oder Alzheimer spielen.

Dies hat auch was mit Geselligkeit und Ruhe zu tun, genauso wie den Inhaltsstoffen die man zu sich nimmt.

Mehr frisches Obst und Gemüse zu essen, die Mahlzeiten zu Hause zu kochen und zu sich zu nehmen und die Aufnahme von Zucker und raffinierten Kohlenhydraten zu reduzieren, kann dabei helfen, Stimmung zu verbessern und gleichzeitig das Risiko für psychische Gesundheitsprobleme zu senken. Wenn Sie bereits mit einer psychischen Erkrankung diagnostiziert wurden, kann eine ausgewogene und gesunde Ernährung sogar helfen, Ihre Symptome zu kontrollieren und sogar zu verbessern.

Während einige bestimmte Lebensmittel oder Nährstoffe zeigen konnten, dass sie eine positive Wirkung auf die Stimmung haben, wirken andere eher konterproduktiv. Daher ist es wichtig, dass gesamte Ernährungsmuster und Essverhalten zu beleuchten. Das bedeutet, dass oft eine Umstellung auf eine gesunde Ernährung Sinn machen kann, was aber nicht bedeuten muss, dass komplett alles geändert werden muss. Das ist sehr individuell und viele Menschen ernähren sich zu großen Teilen bereits ausgewogen und gesund, gleichzeitig gibt es Punkte, die man verbessern kann. Es ist auch dabei nicht das Ziel, dass man perfekt sein muss und man soll auch nicht vollständig alle Lebensmittel aus dem Ernährungsplan streichen, die etwas ungesund sind, denn gerade diese Lebensmittel bringen auch Lebensfreude. Es geht dann vielmehr darum sie bewusst zu essen und nicht nebenbei, es geht um Genuss. Und dabei kann eine gesunde Ernährung einen Unterschied machen, auf die Art und Weise wie Sie denken und fühlen.







Category: Aktuelles | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.