Wie die Smartphones unsere Kommunikation revolutionieren





von: BoriS

Anzeige

Ziemlich mächtig sind die Smartphones im Gegensatz zu den ersten Handys, die dem breiten Publikum verfügbar waren. Eigentlich haben sie nur noch die Form gemeinsam, sowie das Telefonieren und das Versenden und Empfangen von Textnachrichten. In jedem anderen Segment unterscheiden sie sich wie Tag und Nacht. Smartphones sind im Grunde genommen kleine Computer, die vielseitig sind und viele Möglichkeiten der Kommunikation eröffnen. Immer mehr Menschen legen sich dank der ständig fallenden Preise ein Smartphone zu und benutzen es auch rege. Kein Wunder, dass die Entwicklung deshalb so rasant verläuft. Der Bedarf an technischen Neuerungen ist nämlich ungebremst.

Kommunikation zum Nulltarif

Schon vor Jahren kamen Flatrates für die Telefonie und das Versenden von Textnachrichten heraus, welche die Kommunikation preislich revolutioniert haben. Heute sind wir einen Schritt weiter. Applikationen wie Skype, WhatsApp und Konsorten sorgen dafür, dass wir nahezu kostenlos weltweit mit anderen Personen in Kontakt bleiben können. Lediglich die Kosten für die Datenflat fallen noch an, doch bei den kleinen Preisen werden nur die Wenigsten zurückschrecken. Auf diese Weise wächst die Welt näher aneinander und auch internationale Kontakte lassen sich sehr kostengünstig pflegen. Auch immer mehr Unternehmen benutzen die neuen Technologien um Kosten zu sparen.

Der Vorteil für die Unternehmen

Ein Unternehmen kann ohne moderne Kommunikationsmittel heute nicht existieren, bzw. nicht so effizient. Früher wurden mühselig Leitungen verlegt um die einzelnen Abteilungen zu verbinden und dies war mit enormen Kosten verbunden. Heute reicht ein normaler Internetanschluss, ein IP Telefon und ein Messenger aus um miteinander zu kommunizieren. Die Arbeit kann per Handy auch bequem mit nach Hause genommen und erledigt werden. Vor allem e-Mails lassen sich kinderleicht empfangen und versenden. Wichtige Informationen verpasst mal als moderner Angestellter zu keinem Zeitpunkt. Mit Zugriff aufs Intranet der Firma bleibt man auch intern mit der Arbeit verbunden und kann noch effizienter agieren.

Die Gefahren sollte man nicht vernachlässigen

Sicherlich ist dieser Aspekt nicht ganz angenehm, sollte aber nicht vernachlässigt werden. Handys werden für Hacker immer populärer, weil die Sicherheitslücken noch aktuell sind und es immer lohnenswerter wird eine Mobilspionage zu starten. So können Daten vom Handy heruntergeladen werden ohne das der Besitzer Wind davon bekommt. Vor allem empfindliche Firmendaten können dadurch in falsche Hände gelangen. Sollte man mit seiner Firma verbunden sein, müsste man sich über moderne Sicherheitsverfahren im Bereich Handy und Smartphones informieren und seine IT Abteilung darüber befragen, damit kein Schaden angerichtet wird.

Die Handyortung sicher und effizient nutzen

Auch die Handyortung ist heute in aller Munde. Sie war vor einigen Jahren nur dem Gesetzgeber vorbehalten doch nunmehr lässt sie sich per Handyortung App, von der es viele verschiedene Versionen gibt, nahezu von jedem nutzen. Sie hat sich als äußerst praktisch bei Apps erwiesen, die eine Positionsbestimmung benötigen. Anstatt die Position mühsam einzutippen, schaltet man einfach den GPS Adapter ein und innerhalb von nur wenigen Sekunden weiß die App, wo man sich gerade befinden und kann einen mit den benötigten Informationen versorgen. Wie man sieht, ist die Zukunft schon längst angekommen, früher, als jeder angenommen hat.

Tags: , , , , , , , ,







Category: Kommunikation | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.