Weg nach Warschau







von: fidelio

Anzeige

Wenn einen das Fernweh packt, ist Warschau das ideale Ziel, um ohne langen Anreiseweg die fremde Welt einer osteuropäischen Großstadt zu entdecken. Private Unterkunft in Warschau bekommt man über Internetseiten, die Untervermietungen für Urlaube vermitteln, und kann so ganz in das Flair dieser Stadt aus der Sicht ihrer Bewohner eintauchen. Das alleine ist schon Abenteuer genug, aber Warschau ist dabei auch noch ein sehr spannendes Pflaster. Die Hauptstadt Polens hat fast zwei Millionen Einwohner und liegt direkt an der Weichsel.

Hier kann man sich durch eine moderne und pulsierende Großstadt treiben lassen, in der sich viel Kultur findet. Theater und Museen bieten Einblicke in eine bisher wahrscheinlich eher fremde Welt, die Altstadt strahlt ein faszinierendes historisches Flair aus. Sie zählt zum UNSECO Weltkulturerbe, was man auf dem beeindruckend repräsentativen Schlossplatz sofort versteht. Das Königsschloss bewacht Warschau schon seit knapp 8000 Jahren. Auf dem Marktplatz sieht man die Flussjungfrau Syrenka als Statue stehen, dort wohnen bis heute viele Künstler und es gibt alte Malereien an den Häusern zu bestaunen. Auch die berühmte Sonnenuhr, das Haus des Löwen und zwei schöne Brunnen beleben den Platz, den man gesehen haben sollte. Weiterhin stehen überall historische Paläste und uralte Kirchen, die einen jeden Besucher in die Geschichte von Warschau eintauchen lassen.

Tags: , ,







Category: Reisen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.