Was muss jeder bei der Geschäftsgründung einer Mini GmbH in der heutigen Gesellschaft in der Regel beachten?







von: karl krueger

Anzeige

Unzählige Geschäfte in Deutschland führen den Titel einer derzeitigen Gmbh. Eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung erfordert eine Geldeinlage von mindestens fünfundzwanzigtausend €. Dabei müsste dieser Geldbetrag zu Beginn anfänglich aufgebracht werden, um die normale Gmbh erfolgreich eintragen zu lassen. Die 1 Euro GmbH existiert erst seit wenigen Jahren. Die neue Gesellschaftsform wird übrigens auch gerne als Mini GmbH benannt, und basiert hierauf, dass jeder mit der Stammeinlage von einem Euro eine Firma führen darf. Selbstverständlich meint nun jeder, dass so eine Mini GmbH dann ja einfach zu erschaffen ist, und dass jegweder Risiken hierbei verbunden sind, man sollte aber aufpassen, nicht zu vorschnell so ein 1 Euro GmbH Gründungsset zu gründen. Die Pflichten und Rechte in einer Mini GmbH sind nämlich auch die gleichen wie in einer gewöhnlichen GmbH.

Die Einlage ist bloß am Anfang so gering. Besitzt die Mini GmbH erst einmal den Geldbetrag von 25000 € durch Rechnungen erwirtschaftet, müsste der Betrag von fünfundzwanzigtausend Euro in Form von einem Betrag oder einer Ausgabe wie Auto, Büroraum beziehungsweise Büromöbeln als Anfangskapital verbucht werden, sodass die 1 Euro Gmbh im Falle einer Haftung diese 25000 € aufbringen könnte. Das Mini GmbH Gründungsset setzt sich in dem Falle ihrer 1 Euro GmbH wie bei der herkömmlichen GmbH mit einem Geschäftsführer und einem eventuellen Gesellschafter zusammen. Der Geschäftsführer einer Mini GmbH kann nebenher auch gleichzeitig der Gesellschafter derUG sein. Die 1 Euro GmbH soll es jungen Unternehmern und Firmengründern ermöglichen ein Unternehmen mit Starthilfe zu gründen, ohne dafür einen Finanzkredit von 25000 € für die Kapitaleinlage einer GmbH zu aufzubringen. Die Unternehmergesellschaft wird demnächst in unserem Land gut akzeptiert werden und mit Garantie ein Erfolgshit.

by karl krueger (karl.krueger75[at]web.de)

Tags:







Category: Business | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.