Was ist preiswerter? – Private oder doch gesetzliche Gesundheitsversorgung





von: karl krueger

Anzeige

Leider ist der Irrglauben in den Köpfen der vielen Menschen noch stets tief verankert, eine private Gesundheitsversorgung wäre überteuert und käme daher einzig für Menschen mit hohem Einkommen in Betracht. In Wirklichkeit aber orientieren sich die Beitragssätze der Privaten Krankenkasse allerdings nicht nach dem Einkommen des Versicherten, sondern eigentlich nach Alter und Gesundheitszustand. Daher kann ein gesunder, junger Mensch verglichen mit der gesetzlichen Versicherung, die ihre Beiträge nach dem entsprechenden Bruttoeinkommen berechnet, mit einem Wechsel zur privaten Krankenkasse tatsächlich Kosten einsparen.

Wie hoch der Tarif der privaten Gesundheitsversorgung letztendlich ausfällt, hängt sicherlich ebenso maßgeblich von den benötigten, zu versichernden Leistungen ab, denn solche, die eine Private Krankenversicherung anbietet, sind besonders auf dem Gebiet der zusätzlichen Versorgung großzügig kalkuliert. Für den Klienten ist durch die Auflistung, der von ihm beim Abschluss gewünschten Leistungen, bereits anfänglich zu erkennen, ob die private Krankenkasse die Arztkosten übernimmt. Somit kann beispielsweise eine Chefarztbehandlung eingeschlossen werden sowie der Anspruch auf ein Privatzimmer für den Fall eines Krankenhausaufenthaltes, ebenso wie komplette Übernahme von zusätzlichen Versorgungsleistungen. Der Patient ist bei der Entscheidung für seine Beitragssätze natürlich frei und kann je nach seinen individuellen Vorstellungen die Leistungen auswählen, die für ihn und seine eigene Gesundheit essentiell erscheinen. Besonders vorteilhaft ist für einen Privatversicherten zudem die Option, speziell bei Fachärzten bald einen Termin zu erhalten und ganz im Allgemeinen gegenüber einem gesetzlichen Kassenpatienten in vielerlei Hinsicht bevorzugt zu werden. Ein Vergleich PKV rentiert sich in jedem Fall für alle gesetzlich Versicherten, denn abhängig davon, welche Leistungen der Versicherungsnehmer zukünftig in Anspruch nehmen will, ist eine deutliche Ersparnis verglichen mit den bisherigen Versicherungsbeiträgen wahrscheinlich. Ein solcher Vergleich lässt sich schnell und unkompliziert im Internet erstellen, kann aber genauso bei ihrem regionalen Versicherungsvertreter erfolgen.

Tags:







Category: Versicherung | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.