Was ist eine Blutwurst?







von: nico123

Anzeige

Meist wird eine solche[wpseo] Blutwurst[/wpseo]direkt nach dem Schlachten zubereitet. Nur wie wird die Blutwurst hergestellt. Aus zerkleinerten und gut verkochter Schweineschwarte. Etwa zu einem Teil von 60 %-80 % besteht die Blutwurst – natürlich wie der Name schon sagt – kommt in diese Wurst auch 20 %-40 % frisches Schweineblut mit hinein. Schon alleine bei dieser Vorstellung möchten manche Menschen keine Blutwurst mehr essen. Wenn diese dann aber noch mit vielen verschiedenen Gewürzen abgeschmeckt wurde, so hat die Blutwurst einen ganz einzigartigen Geschmack. Aber auch Innereien, sehr fettiger Speck, Zwiebel und auch Brötchen kommen noch in die Blutwurst mit hinein. Wenn nun alle Zutaten vermischt wurden wird diese in Därme, Dosen und auch Gläser abgefüllt und im Anschluss erhitzt.

Durch das Erhitzen gerinnt das Bluteiweiß und so erhält die Blutwurst die typisch rote Farbe. Durch das Verfestigen der Gelatine, welches in der Schwarte ist, wird nach dem Abkühlen die Blutwurst schnittfest und kann so als Brotaufschnitt verwendet werden. Zum Teil wird die Blutwurst nach dem Abkühlen noch geräuchert und erhält so einen ganz feinen leicht rauchigen Geschmack. Dünne Blutwürste können auch luftgetrocknet werden. Diese nehmen dann eine fast ganz schwarze Farbe an und sind so sehr lange haltbar. Die Blutwurst wird meist im kalten Zustand verspeist, ob nun am Stück oder in dünne Scheiben als Brotbelag.

Tags:







Category: Feinschmecker | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.