WAP







von: Blank

WAP Wireless Application Protocol

Die Grundlagen zu WAP

Früher war der Zugang zum Internet mit dem Handy nur über WAP möglich. Heute gibt es dazu neuere Techniken wie UMTS und GPRS (Preisvergleich Handytarife), doch auch WAP kommt vor allem in den älteren Handy-Modellen noch zum Einsatz. Der Standard dient der Anzeige von Internetseiten im Mobilfunk auf einem Handy. Damit dies erreicht wird, werden einige Protokolle und Technologien verwendet. Die Übertragungsrate bei der Technik ist nicht sehr hoch und die Seiten laden sehr lange.

Die Technik bei WAP

Bei der Übertragung mittels WAP ist es wichtig, dass sich bei der Übertragung nicht die Qualität der Seiten verschlechtert. Der Anwender soll die Seiten auch noch gut lesen können, wenn das Display seines günstigen Handys nicht besonders groß ist. Auch sollten nicht zu viele Daten Übertragen werden, da ein WAP-Client eine nicht so hohe Rechenleistung hat. Beim WAP erfolgt die Kommunikation über das http Protokoll. Das Protokoll wird benötigt, wenn die Daten auf dem Weg vom Server zum WAP Gateway sind.

Auf WAP basierende Anwendungen

Der Push Service wird ab der WAP Version 1.2 unterstützt. Dem Anwender wird dabei das Verschicken von Nachrichten mit URI ermöglicht. Das heißt auch, dass zum Senden nicht extra eine Anforderung des WAP Clients erforderlich ist. Unterschiede werden auch gemacht, ob die Nachricht eine SMS oder MMS ist. MMS Nachrichten werden hauptsächlich mit Hilfe von WAP verschickt. Sowohl zum Senden, als auch zum Empfangen der Nachrichten wird WAP gebraucht.

WAP 2.0

WAP hat sich mit der Zeit auch weiterentwickelt zu WAP 2.0. Allerdings können Internetseiten nur zusammen mit EDGE und UMTS auch akzeptabel angezeigt werden.

J.Neuman

 



artikel[@]winterideen.de







Category: Kommunikation | RSS 2.0 | Give a Comment | trackback