Während der Japan Reise billig Museen finden







von: spjapanreisen

Anzeige

Museen gibt es in Japan jede Menge und eine Besichtigung muss nicht teuer sein. Von Museum zu Museum kommt man während der Japan Reise billig mit dem Zug und dem Bus. Wer sich länger als 14 Tage in Japan aufhält, der bekommt das Touristenticket, mit dem man während der Japan Reise billig und zwar deutlich günstiger als in Europa herumreisen kann. Museen sind für gewöhnlich leicht zu finden. Voraussetzung ist eine gute Karte der Stadt in der man sich gerade befindet. Touristen, die sich vorrangig für Museen interessieren, sollten in Kyoto anfangen.

Das Kyoto Nationalmuseum existiert schon etwa seit den 50er Jahren. Ausgestellt sind nicht nur wertvolle Kunstgegenstände aus den verschiedenen Tempeln, sondern auch Gaben vieler privater Häuser. Der Kaiserpalast in Kyoto ist der Hauptanziehungspunkt der Stadt und kann während der Japan Reise billig mit Bussen erreicht werden. Der Palast ist nicht mehr im Originalzustand, denn wie so viele Bauten, die man während der Japan Reise billig besichtigen kann, hat es in Kyoto immer wieder schwere Brände gegeben. In Japan wird viel mit Holz gebaut, da Holz bei Erdbeben wesentlich flexibler reagiert als Beton. Der Wiederaufbau gehört allerdings in Japan dazu, so wurde auch der Kaiserpalast immer wieder neu errichtet. Der letzte Bau stammt aus der Zeit vor 1900. Bevor man eine Besichtigung der beeindruckenden Anlage beginnen kann, ist eine besondere Erlaubnis nötig. Die bekommt man während der Japan Reise günstig im Kaiserlichen Amt, das auf der anderen Seite des großen Eingangs vor dem Park des Palastes liegt. Die Besichtigungen sind zwar während der Japanreise billig, dennoch darf man den Palast nur an wenigen Tagen des Jahres, meist zu sehr speziellen Feiertagen, betreten. Auch das Gelände darf nur in Begleitung betreten werden.

Führungen gibt es zweimal am Tag und denen sollte man sich unbedingt anschließen, sie sind nicht nur für Touristen während der Japanreise billig, sie führen auch durch gewaltige und perfekt gepflegte, typisch japanische Gärten, wie man sie sonst kaum zu sehen bekommt. Fotografieren ist so gut wie überall erlaubt. Wenn es doch einmal verboten ist, dann weisen unübersehbare Schilder darauf hin. Empfehlenswert und während der Japanreise billig zu bekommen, ist eine Besichtigung des Nijo-Schlosses. Es befindet sich ebenfalls in Kyoto und hat über 30 Zimmer. Die Außenwände bestehen aus den in Japan viel genutzten Schiebewänden. Im Sommer, wenn es in Japan sehr heiß werden kann, werden so die Räume geöffnet und lassen den Wind hinein. Im Schloss gibt es den bekannten Nachtigallenboden. In früherer Zeit haben sich die Wachtposten versteckt, so dass Eindringlinge bis zu diesem Boden vorankamen. Die Konstruktion sorgte jedoch dafür, dass niemand geräuschlos hinüber schleichen konnte, ohne entdeckt zu werden.

Tags: , , , , ,







Category: Reisen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.