Unterschiede sind jedoch ganz wichtig







von: Celso Cardozo

Der ursprügliche Konstruktion der Wasserpfeifen stammt aus dem früheren Norden Indiens, nahe der pakistanischen Grenze. Die ursprüngliche Konstruktion sah recht einfach aus, denn sie bestand lediglich aus einer Kokusnus und einem bambusstab. Diese Schischa soll dann irgendwann in der Mitte des 16. Jahrhundert in den Orient gelangt sein zu den Osmanen, die diese dann weiter verbreitet haben. Und seitdem herrscht dort tatsächlich ein regelrechter Kult um diese Schischa.Un nicht nur da, denn die Shisha ist seit eingiegn jahren dabei die ganze Welt zu erobern. Im Orien wird das Rauchen eine Wasserpfeife als regelrechte Feier zelebriert. Man trifft sich, Freunde und Gäste finden sich ein, und genießen mit dem Gastgeber zusammen den besonderen Geschmack von Wasserpfeifentabak. Und in unseren Breitengraden ist es so, dass die Anhängerschaft an Wasserpfeifen Rauchern immer größer wird. Dadurch erweitert sich auch gleichzeitig das Absatzgebiet an Shisha Zubehör, und die Händler freut dies.

So wie es fertige Wasserpfeifen zu erwerben gibt, werden auch einzelne Zubehörteile in unterschiedlichster Fasson angeboten. Dem jeweiligen Liebhaber bleibt es somit sich selber überlassen, ob er sich eine fertig zusammengestellte Shisha zulegen möchte oder diese selber zusammensetzen will. Un nicht nur dass, für die Freaks finden sich im Internet Foren die das genaue bauen einer Shisha erklären, aus den ungewöhnlichsten Bauteilen, selbst Marmeladegläser finden Verwendung. Bei den vorgefertigten Teilen jedoch gibt es viele Farben, Formen, Längen und Größen der einzelnen Teile und bieten dem Kunen eine vielfältiges Angebot und verführen velleicht auch ein wenig zu eier neuen Investition. Viele Wasserpfeifen Benutzer setzen auf die Individualität ihrer Shisha und nutzen das vielfältige Angebot des Zubehörs.

Ein besonderer optischer Genuss (wenn man das so ausrücken möchte) ist der Behälter. Denn dieser wird schon traditionell schon immer reich verziert und inzwischen ist es die künstlerische Spielwiese der Shisha Hersteller und der Selbstbauer.







Category: Lifestyle | RSS 2.0 | Give a Comment | trackback