UMTS Flatrate Prepaid





von: nico123

Anzeige

Oft wird sich geärgert, dass Mobilfunk- und Internettarife nicht nur mit hohen Kosten, sondern auch mit langen Vertragslaufzeiten verbunden sind. Der Vertrag wird abgeschlossen und dann muss für wenigstens zwei Jahre jeden Monat die Gebühren bezahlt werden. Wenn dann auch noch der Kündigungstermin verpasst wird, ist man automatisch ein weiteres Jahr an den Vertrag gebunden. Das Problem dabei liegt darin, dass man nicht immer das Internet nutzt, aber trotzdem bezahlen muss. Möchte man nur hin und wieder im Internet surfen oder seine Mails lohnen sich die monatlichen Kosten überhaupt nicht. Dann ist es an der Zeit, sich über die UMTS Flatrate Prepaid Gedanken zu machen. Diese wird mittlerweile von vielen Mobilfunkanbietern angeboten. Mit dieser ist man vollkommen flexibel, was die Nutzung des Internets angeht, denn es fallen keine monatlichen Gebühren an und man ist auch nicht an eine Vertragslaufzeit gebunden.

Die UMTS Flatrate funktioniert genauso wie der Prepaid-Handy-Tarif. Die Karte, welche in den UMTS Surf Stick eingelegt werden muss, kann mit einem Betrag aufgeladen werden. Nutzt man dann das Internet, werden die Gebühren abgezogen. Wenn das Guthaben aufgebraucht und das Internet weiterhin genutzt werden möchte, muss die Karte für UMTS Flatrate Prepaid erst wieder aufgeladen werden. Den UMTS Surf Stick kann man schon sehr günstig erwerben, teilweise wird er zusammen mit dem UMTS Flatrate Prepaid Angebot angeboten. Hat man sich den Stick und die Karte angeschafft, muss lediglich die Verbindung mit dem Rechner über den USB-Port hergestellt werden und schon kann das Surfen, Chatten oder E-Mails abrufen beginnen. Und zwar ganz ohne sich über eventuell entstehende Kosten Gedanken machen zu müssen.

by nico123 (werbeagentur@artikel-verzeichniss.de)







Category: Aktuelles | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.