Tolle Rinderrouladen





von: hemueveg

Anzeige

Tolle Rinderrouladen bekommt man hin, indem man die Roulade klopft, salzt und pfeffert, mit Senf bestreicht und dann mit folgenden Zutaten belegt:
Zwiebel, deftige Knacker und Gewürzgurke.
Ich rolle die Rouladen ein und umwickle sie mit weißem Nähgarn. Dann brate ich sie beidseitig an und gieße etwas Wasser zum Schmoren auf.

Etwa drei Stunden müssen sie schon schmoren, dabei immer wieder Wasser nachgießen.
Zum Schluss werden die Rouladen herausgenommen. Dann wird die Soße mit Salz und vor allem frisch gemahlenem Pfeffer abgeschmeckt und leicht angedickt.
Toller Tipp von mir, falls die Soße immer noch langweilig schmeckt: Geben Sie einen Schuss Gewürzgurkenwasser dazu, und schon bekommt Ihre Soße den interessanten Kick von feiner Säure, der uns mit der Zunge schnalzen lässt.
Die vom Garn befreiten Rouladen werden bis zum Servieren wieder in die Soße zurückgelegt.

Rinderrouladen

Undine März







Category: Feinschmecker | RSS 2.0 | Give a Comment | trackback