Tennissaiten, Tennisbälle und Equipment – seinerzeit im Vergleich zu jetzt







von: kerrt846ky

Anzeige

Schläger, Bälle und Tennissaiten – Tennisausstattung im Laufe der Jahre

Heutzutage ist Tennis eine der beliebtesten Sportarten überall auf dem Globus. Offiziell wurde das Ballspiel aus England Ende 1800 entwickelt, allerdings betrieben französische Klosterbrüder schon Jahrzehnte vor der offiziellen Entwicklung vergleichbare Ballspiele, die als Wegbereiter des heute bekannten Tennisspiels gelten. Profi-Tennis, wie wir es inzwischen kennen, gibt es erst seit etwa 1920, seitdem ist Das Tennisspiel auch erst eine olympische Diziplin.

Tennisschläger, Bälle und Zubehör – die Ausstattung hat sich wesentlich gewandelt

Die Regeln sind in der Gegenwart noch nahezu die Selben wie zur Anfangszeit des Sports. Komplett unterschiedlich ist allerdings das Tennisequipment: Tennisschläger, Bälle und anderes Zubehör haben sich seitdem der Sport entwickelt wurde äußerst deutlich gewandelt. Vor allem die Tennisschläger wurden im Laufe der Jahre immer weiter optimiert, moderne Tennisschläger sind Hoch technologische Artikel, die mit den herkömmlichen Tennisschlägern nur kaum etwas gemeinsam haben. Noch bis vor ca. 50 Jahren waren beinahe alle Tennisschläger aus Holz. Erst zu einem späteren Zeitpunkt wurden auch Tennisschläger aus unterschiedlichen Materialien wie Aluminium, Stahl oder Kunststofflegierungen hergestellt.Heutzutage werden Schläger im Regelfall aus Hoch technischen-Stoffen wie Carbon oder Titan gefertigt.

Besonders der Markt für Equipment entwickelt sich kontinuierlich.

Zu Beginn waren die meisten Schläger und Tennisbälle Unikate, die für jeden Spieler speziell gefertigt wurden. Durch den Aufstieg des Tennissports zum Volkssport, nicht nur für Wohlhabende und Blaublütige, änderte sich das jedoch schnell. Es entstanden immer mehr Unternehmen und Marken, die sich ausschließlich auf die Herstellung und Entwicklung von Tennisequipment spezialisierten. Die Unternehmen beschränkten sich schnell nicht nur auf die Fabrikation von Schlägern und Tennisbällen, sondern entwickelten immer neue Zubehörartikel, wie zum Beispiel Tennistaschen oder speziell entworfene Tennismode.

Die Saiten des Schlägers haben sich im Laufe der Jahrhunderte am wenigsten geändert.

Sind die Veränderungen vor allem bei Schlägern und Bällen besonders auffällig, so bilden die Tennissaiten einen Ausnahmefall: Bei ihnen ist die Entwicklung weit weniger wahrnehmbar, auch in diesen Tagen sind die meisten Tennissaiten noch aus dem selben Material wie damals produziert. Zwar gibt es jetzt auch etliche Saiten aus Kunststoff, nahezu alle Tennisprofis vertrauen aber noch immer auf Saiten aus echtem Darm. Die spezielle Spielbarkeit und die Elastizität dieser Saiten konnte bis heute noch kein Fabrikant mit künstlichen Saiten erzeugen, auch wenn eine Vielzahl Kunststoffsaiten schon ähnliche Charakteristika aufweisen.

Saiten wurden früher noch manuell aufgezogen.

Auch die Weise der Besaitung war ehemalig eine andere als dieser Tage: Die Saiten des Tennisschlägers wurden dazumal diagonal zum Griff des Tennisschlägers gespannt und nicht in beide Richtungen, wie es in der Gegenwart der Fall ist. Auch Hilfsmittel wie Besaitungsmaschinen, die eine regelmäßige und kräftige Besaitung des Schlägers gewährleisten, waren noch nicht erhältlich.

An einem gegenwärtigen Tennisball erinnert kaum etwas an die konventionelle Bauweise.

Auch bei aktuellen Bällen sind große Veränderungen im Gegensatz zu früheren Modellen festzustellen. Die heutigen Hohlgummibälle sind mit den anfänglichen Tennisbällen keinesfalls zu vergleichen. Damals waren die Bälle aus einer Lederhülle, die mit verschiedenen Stoffen wie Wolle, Haaren oder auch Sand oder Erde gefüllt waren. Erst seit ca. 1850 wurden Tennisbälle zunehmend aus Gummi oder Kautschuk gefertigt.

Tags: , , ,







Category: Hobby | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.