Telekom DSL – wer hat bald Zugriff auf welche Telekom Flatrate







von: Gerd Kammleiter

Anzeige

Telekom DSL – weiterer Netzausbau für noch mehr Verfügbarkeit?

Die Telekom hat für Telekom DSL und die Telekom Flatrate Angebote das noch immer am besten ausgebaute DSL Netz in Deutschland. Allerdings gibt es bis heute noch immer Regionen, in die die Telekom DSL Netze nicht reichen. Gleichzeitig bedeutet der dennoch gute Ausbau der Telekom DSL Netze nicht, dass die DSL Netze für besonders schnelles und derzeit schnellstes DSL von der Telekom ebenso gut ausgebaut sind. Zwar mag die Telekom auch beim Netzausbau für DSL 16000, DSL 25000 oder 50000 Angebote eine Art Vorreiterrolle spielen, um mit modernster Telekom Flatrate auch Angebote wie etwa T-Home Entertain weiter verbreiten zu können, aber es gibt Anzeichen dafür, dass sich zumindest der weitere Ausbau der Telekom DSL Netze auf dem Land verzögert.

Aus Sicht der Telekom liegt das Problem darin, dass die ausgebauten DSL Netze nicht nur für DSL von der Telekom dienen werden. Neben der Telekom Flatrate können also auch Flatrates anderer DSL Anbieter in Deutschland über die Telekom DSL Netze realisiert werden. Die haben dann jedoch an die Telekom beispielsweise ein Entgelt für die Nutzung der letzten Meile zu leisten, den eigentlichen Hausanschluss. Die Bundesnetzagentur legte jüngst fest, dass die Telekom nun nur noch 10,20€ pro Kunde alternativer DSL Anbieter für die Nutzung der Letzten Meile von der Konkurrenz verlangen darf. Zuvor waren es 10,50€ und von der Telekom beantragt waren 12,90€.

Nun könnte fraglich werden, ob Kunden in abgelegenen Regionen Deutschlands in Bälde eine Telekom Flatrate und damit DSL von der Telekom erhalten können. Aus Sicht der Telekom trägt der magentafarbene Riese zuviel Last am weiteren Ausbau der DSL Netze in Deutschland. Da der Ausbau nicht allein dem DSL von der Telekom dient, sondern auch der Konkurrenz, sei es nicht gerechtfertigt, dass die Telekom die Hauptlast des Ausbaus trage und die Konkurrenz dann die Telekom DSL Netze für ein aus Sicht der Telekom zu geringes Entgelt mitbenutzen könne. Leidtragende dieser Entwicklung könnten tatsächlich diejenigen sein, die bisher keinerlei Zugriff auf ein DSL Netz haben und darauf gehofft haben, irgendwann eventuell eine Telekom Flatrate erhalten zu können. Frage wird auch sein, ob derartige Entwicklungen das ehrgeizige Ziel der Bundesregierung gefährden könnte, bis 2014 insgesamt 75% aller Haushalte in Deutschland einen DSL Anschluss mit mindestens 50 MB/sec zu ermöglichen. Auch die Telekom Flatrate dürfte dann für viele Menschen eine schnellere DSL Geschwindigkeit bieten, falls…der Telekom DSL -Netzausbau auch bei der VDSL – Technologie wie geplant voranschreitet.

Norbert Eichler
eintrag(ät)ehninger.com

Tags: , , , , , , , ,







Category: Computer | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.