Tango oder Mayas







von: fidelio

Argentinien im Süden Südamerikas mit seiner Hauptstadt Buenos Aires gilt als Ursprungsland des Tango und ist, nach Brasilien, der zweitgrößte Staat Südamerikas. Buenos Aires gilt als eines der größten Kulturzentren des amerikanischen Kontinents und das nicht nur wegen des Tangos. Die längste kontinentale Gebirgskette der Erde, die Anden, nimmt das gesamte westliche Grenzgebiet Argentiniens ein. Bei Argentinien Reisen sind die Anden sicher eines der beeindruckenden Ziele auf einer Reise durch die südamerikanische Landschaft und Lebensart. Leider ist der Unterschied zwischen arm und reich, wie in vielen südamerikanischen Ländern sehr groß.

Entweder besitzt man weit mehr als nötig oder aber nicht mal das nötigste. Eine Reise nach und durch Argentinien ist jedoch auf jeden Fall ein ganz besonderes Erlebnis und wird ganz bestimmt für immer unvergessen bleiben. Es gibt einfach sehr viel zu sehen in Argentinien und es wird in jedem Fall immer eine abwechslungsreiche Reise. In Mittelamerika gibt es ein Land, welches bis 1973 unter dem Namen Britisch Honduras bekannt war. Seitdem heißt es Belize, feiert seit 1981 am 21. September seine Unabhängigkeit und es ist das einzige Land Mittelamerikas, welches keinen Zugang zum pazifischen Ozean hat. Aber eine wunderschöne karibische Küste nennt es sein eigen. Noch viel interessanter ist jedoch die Tatsache, dass Belize das Land der Maya war. Hier lebten die Mayas in der klassischen Zeit der Maya-Zivilisation 250 bis 900, aber auch schon etwa 2000 v. Chr. besiedelten die Maya dieses Land. Wer sich für Belize Reisen interessiert, der wird mit Sicherheit auch archäologischen Funde und kulturellen Zentren aus der Mayazeit sehen wollen. Auch heute noch sind die Nachfahren der Mayas dort zu finden.

Tags: , ,







Category: Reisen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.