Tafelwasseranlage – klein und praktisch





von: Blank

Anzeige

Wenn sich ein privater Haushalt einen Trinkwasser Spender zulegt, dann sollte dieser vor allem prüfen, ob er sich nun ein großes Standgerät zulegt oder aber eine kleine handliche und praktische Tafelwasseranlage. Diese haben den Vorteil, dass sie nicht nur klein und handlich sind, sondern auch recht günstig vom Preis her. Und auch der Platzbedarf ist nicht sehr groß von einem derartigen Gerät. Diese Geräte haben den Vorteil, dass sie auch gleich aufgebaut sind. Und zwar weil alle Anschlüsse steckfertig sind. Darüber hinaus besteht bei einem derartigen Gerät auch die Möglichkeit von einem Direktanschluss an das Wasserleitungsnetz.

Darüber hinaus verfügen diese Geräte auch über einen Temperaturregler, einen Co² Druckminderer , der natürlich serienmäßig mit geliefert wird. Diese Geräte sind in der Lage mehrere Dutzend Liter gekühltes stilles und kohlensäurehaltiges Wasser zu erzeugen. Lieferbar sind diese Geräte auch in einer UV-Ausführung. Beim Zapfen ist es so, dass die Getränke berührungsfrei befüllt werden können. Gefüllt werden können mit der Hilfe von diesen Geräten sowohl Trinkgläser wie auch Karaffen. Über so etwas wie eine Eisbank verfügen diese kleinen Geräte meist nicht. Doch es gibt auch entsprechende Geräte, die für große Stoßzeiten ausgelöst sind. Diese Geräte sind sogar auch für Kantinen und für Schulen geeignet. Und hier besteht natürlich in den Pausen ein sehr hoher Bedarf an Trinkwasser.







Category: Haushalt | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.