Süße und bittere Aprikosenkerne unterscheiden







von: bs

Anzeige

Ein Aprikosenkern ist quasi, wie der Name schon sagt, der Kern der Frucht. In der Industrie der Süßwaren werden diese Kerne als Rohstoff verwendet, um Persipan herzustellen. Das ist eine Masse, die Marzipan ähnlich ist. Allgemein gibt es süße und bittere Aprikosenkerne. Wie aber kann man bittere und süße Aprikosenkerne unterscheiden?

Süße Aprikosenkerne

Die süßen [wpseo]Aprikosenkerne [/wpseo]werden auf dem Frischmarkt und in Bioläden zum Verkauf angeboten. Sie schmecken sehr fruchtig, zum Teil auch leicht säuerlich. Da der Blausäureanteil, im Gegensatz zu bitteren Aprikosenkernen, hier sehr gering ist, wird der Verzehr als unbedenklich eingestuft.

Bittere Aprikosenkerne

Diese Art der Aprikosenkerne enthält einen höheren Anteil an Blausäure, als die süßen Kerne. Als gesunde Leckerei aber eignen sich große Aprikosen, die mit 1 – 2 bitteren Kernen gefüllt sind. Den bitteren Geschmack der Kerne schmeckt man kaum noch heraus. Wer möchte, kann Aprikosenkerne auch als Pulver, Kapseln oder sogar Bonbons verzehren. Bittere Aprikosenkerne sollen den Vitaminhaushalt verbessern und die Gesundheit stärken.

Annika Geiger, kontakt@aber-natuerlich.de

Tags: , ,







Category: Feinschmecker | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.