Störsender und das Handy bleibt stumm







von: Bsdok

Anzeige

Bei einem Störsender handelt es sich im Prinzip um ein technisches Abwehrmittel. Wie der Name „Störsender“ schon sagt wird mit solch einem Gerät Energie gesendet, mit der andere ausgestrahlten Signale gezielt gestört werden sollen. Auch wenn Störsender ursprünglich für den militärischen Bereich gedacht sein gewesen mögen, ist der Einsatz von einem Störsender auch für rein zivile Zwecke denkbar und dies auf unterschiedliche Weisen. So kann mit einem Störsender beispielsweise das Mobiltelefonieren verhindert werden – etwa an Orten, wo der Gebrauch von Handys streng untersagt ist. Ferner lässt sich ein Störsender äußerst wirkungsvoll einsetzen, um die Geschwindigkeitsmessung von einem Radar zu stören. Richtig kriminell wird es aber, wenn Diebe oder Einbrecher einen Störsender dafür benutzen, um per Funk betriebene Überwachungsanlagen auszuschalten. Nicht unerwähnt bleiben soll auch ein spezieller Störsender – der GPS-Jammer. Dieser ist extra für die Störung der Signale konzipiert, die vom GPS, dem Global Positioning System, gesendet werden. Dabei geht der Einsatz von einem derartigen Störsender mindestens auf die 90-er Jahre zurück und als Tatort des Geschehens fungiert die militärische Luftfahrt.

Gisela Bsdok abisz2@gmx.net

Tags:







Category: Verschiedenes | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.