Spenden ohne dabei Geld zu verschwenden?





von: Manuel Brandt

Anzeige

 

Mittlerweile gibt es viele verschiedene Wege Geld an ärmere abzugeben, aber nicht überall kommt wirklich viel der Spenden an…

Warum sollte ich spenden?

In Deutschland leben wir, auch wenn wir uns oft beschweren, ein sehr angenehmes Leben in Wohlstand. Wir haben keinen Krieg, jeder kann zur Schule und zur Universität gehen und unsere Gesundheit wird durch Krankenversicherungen abgesichert.

Das sind alles Dinge, die Leute aus Industrieländern nicht wertschätzen. Viele Leute haben nicht das Glück in so einer Welt auf zu wachsen. Deshalb sollten wir alle spenden und einen Teil an ärmere Leute abgeben.

Was passiert mit meinen Spenden bei großen Organisationen?

Bei großen Organisationen wird leider sehr viel Geld verschwendet. Organisationen wie Unicef haben sehr viele Angestellte die bezahlt werden müssen und zum Teil mit sehr hohen Gehältern. Geschäftsführer von Hilfsorganisationen in Deutschland bekommen oft Gehälter von bis zu 200.000 Euro im Jahr.

Crowdfundingplattform als Alternative?

Über die letzten Jahre haben sich einige Crowdfundingplattformen gebildet, welche eine gute Alternative scheinen. Leider behalten diese aber oft große Teile der Spenden für sich. Außerdem kann jeder dort einfach ein Projekt veröffentlichen, was zu Betrügern und unseriösen Projekten führt.

Wo sollte ich also am besten spenden?

  • Gofundme (Abgaben von Spenden sehr gering)
  • Infinite Charity (keine Abgaben und überprüfte Projekte)
  • 4Ocean (man kauft ein Armband und ein Teil davon wird gespendet)
  • Weiter Crowdfundingplattformen

Was ist die Infinite Charity?

Die Infinite Charity ist eine Plattform die kleinen Hilfsprojekten hilft Spenden zu sammeln. Alle Projekte werden geprüft und alle Papiere, sowie Ein-und Ausgaben der Projekte bereitgestellt.

Einzigartig dabei ist, dass 100 Prozent der Spenden an die Projekte gehen. Alle Mitarbeiter sind Freiwillige und die weiteren Kosten werden von Sponsoren getragen. Außerdem bietet die Infinite Charity alle Informationen über die Projekte an, checkt diese um sicherzugehen, dass das Geld ankommt und dokumentiert, wie die Spenden ausgegeben werden.

Die Infinite Charity, was übersetzt „Unendlich Nächstenliebe“ bedeutet, bietet damit eine gute Alternative zu Hilfsorganisationen wie UNICEF und den weiter wachsenden Crowdfundingplattformen.

Zusammenfassung

Wer spenden möchte, sollte vorsichtig sein wo er das tut und sich vorher genau informieren. Eine Alternative ist auch Freiwilligenarbeit im Ausland zu leisten und so Projekte direkt zu unterstützen. Ein Beispiel dafür könnte das unterrichten von Englisch in Entwicklungsländern sein.

 







Category: Aktuelles | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.