So wecken Sie in Ihrem Kind den Spaß am Lesen!







von: julchen_p

Am besten so früh wie möglich. Kindern unter drei Jahren können Sie Geschichten vorlesen. Hört es abends die Stimme von Mama und Papa beim Einschlafen, verbindet es ganz automatisch das Lesen mit einer angenehmen Erfahrung. Behalten Sie die Vorleserituale bei und nutzen Sie die Geschichten, um sie mit Ihrem Kind zu Malen oder zu Basteln. Bücher mit wenig Text und vielen Bildern sind bis zum fünften Lebensjahr ideal. Alltagssituationen wie „Spazieren im Wald“, „Kochen mit Mama“ oder „Im Kindergarten“ lassen sich kreativ auf ein Blatt Papier verewigen.

Ab dem dritten Lebensjahr zeichnen sich die ersten persönlichen Interessen des Kindes ab. Gehen Sie mit ihm in die Bücherei und suchen Sie gemeinsam Bücher aus, die etwas spezieller auf den Geschmack Ihres Kindes eingehen. Wissen Sie später genau, worüber sich Ihr Kind freut, können Sie ihm ein ausgesuchtes Buch schenken. Persönliches Eigentum ist etwas besonderes, was die Bindung zu Büchern weiter stärkt.

Ab der ersten Klasse sind die Kinder dran. Jetzt können die eine Geschichte vorlesen, am besten in einer kuscheligen Leseecke. Eltern sind immer die Vorbilder schlechthin. Lesen die Eltern selbst gerne Romane, Sachbücher, wissenschaftliche Abhandlungen oder Zeitungen, werden die Kinder von ganz alleine auf den Geschmack kommen und Sie  nachahmen.

Schulen bieten immer wieder Wettbewerbe und Leseprojekte an, deren pädagogischer Zweck auf das Fördern der Leselust ausgerichtet ist. Solche Projekte arbeiten ebenfalls mit dem Vorlesen, dem Malen und Basteln von Gehörtem oder dem entwerfen eigener kleiner Geschichten in der Länge eines Aufsatzes. Nehmen Sie sich Zeit für das, was Ihr Kind malt oder schreibt und heben Sie seine Stärken hervor. Wenn es Ihnen Spaß macht, können Sie gemeinsam mit Ihrem Kind kleine Geschichten schreiben.

Haben Sie so die Konzentration und Kommunikation Ihres Kindes gefördert, können Sie sich sicher sein, dass es damit einen großen Vorteil in der Zukunft hat. Wenn Sie selbst gerne lesen und öfters in der Leseecke schmökern, wird die Leselust Ihres Kindes zum Selbstläufer, an dem Sie mit Sicherheit selbst viel Spaß haben.

Sollte das Kind aber wirklich gar keine Lust am Lesen haben, gibt es noch einen Geheimtipp. Fernsehen ist immer toll. Kaufen Sie englische Filme mit deutschem Untertitel. So muss das Kind die Texte lesen und lernt ganz nebenbei noch die englische Sprache.

Das Expertenportal empfiehlt zum Vorlesen die Bücher von Autoren wie Astrid Lindgren, Michael Ende, Dagmar Chidolue oder Ottfried Preußler. Weitere Empfehlungen finden Sie unter experto.de.

Tags: , ,







Category: Bücher | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.