So unterscheidet sich ein Gasthaus von der Konkurrenz







von: Steffan

Anzeige

Wer schon einmal in einer Bar war, in dem nicht die üblichen Longdrink Weingläser benützt wurden, der kann nachvollziehen, wie unangenehm das für ein Geschäft sein kann. Aus diesem Grund ist es für jeden Manager sehr wichtig, hier genau zu achten, dass erstens die richtigen Gläser ausgeben werden und zweitens diese auch im Lager immer vorrätig sind. Doch nicht nur auf die Gläser ist zu achten, mindestens genauso wichtig sind die Mittel für die Waschraumhygiene. Dieser Punkt ist vielleicht ohnehin der sensibelste in den Hotels und anderer Gastrobetriebe. Ob es nun das Bad auf den Zimmern oder in der Gaststube ist, wer gezwungen ist, eine schmutzige Toilette zu benützen, der wird dieses Hotel, dieses Gasthaus, vielleicht niemals mehr betreten.

In den meisten Toiletten hängen mittlerweile Zettel aus, auf denen die Reinigungskraft immer genau vermerkt, ob und wann dieser Raum gesäubert wurde. Dieser Bereich ist so wichtig, dass es der Manager nicht versäumen sollte, diesen Bereich persönlich zu kontrollieren. Natürlich nützt die gesamte Kontrolle nichts, wenn im Lager kein Spezialreiniger mehr vorrätig ist. Deshalb ist die richtige Lagerhaltung auch ein sehr wichtiger Punkt, der auf gar keinen Fallvergessen werden sollte. Hier hilft manchmal ein gutes Computerprogramm weiter. Wenn es sich um ein kleineres Gasthaus handelt, dann genügend manchmal auch Listen, die per Hand geführt wird.

Ein weiterer wichtiger Punkt darf an dieser Stelle natürlich nicht vergessen werden, nämlich die Aufmerksamkeit des Personals dem Gast gegenüber. Das beginnt mit dem Anzünden von Kerzen und endet bei der freundlichen Verabschiedung. Hier ist oft auch eine umfassende Schulung des Personals nötig, obwohl ein solches Verhalten zum Selbstverständnis einer guten Servicekraft gehören sollte.







Category: Allgemein | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.