So kann man ein Girokonto günstig führen







von: xa444

Anzeige

Wer ein Girokonto besitzt und dafür Kontoführungsgebühren bezahlt, muss im Jahr mit mehr als 100 Euro zusätzlicher Belastung leben. Dabei ist es durchaus möglich, ein Girokonto günstig zu führen oder sogar vollkommen kostenfrei. Dieses Angebot, dass zunächst überwiegend von Direktbanken im Internet verbreitet wurde, gibt es inzwischen auch bei einer ganzen Reihe von Filialbanken.

Wer also sein Girokonto günstig führen möchte, hat die Wahl zwischen zahlreichen unterschiedlichen Anbietern. Es macht natürlich Sinn, diese miteinander zu vergleichen, um wirklich die besten Konditionen herauszufinden, wie ein Girokonto günstig zu führen ist. Wichtig ist bei einem solchen Vergleich aber nicht nur die Kostenfreiheit, sondern es zählen natürlich auch viele weitere Servicemerkmale. So gibt es neben den Angeboten, ein Girokonto günstig eröffnen und führen zu können für Neukunden gelegentlich Bonuszahlungen, die in der Regel bei der Kontoeröffnung dem Konto gutgeschrieben werden. Auch eine Guthabenverzinsung gehört bei vielen Banken inzwischen zum Standardangebot. Wichtig für Bankkunden ist natürlich die Verfügbarkeit des Geldes. Wer also ein Girokonto günstig führt, sollte sich beim Anbieter im Vorfeld erkundigen, ob eine kostenfreie Bargeldabhebung an Automaten möglich ist. Sollte dies nicht der Fall sein, können die Gebühren für Barverfügungen nämlich leicht die eigentliche Kontoführungsgebühr übersteigen. Auch das Angebot, eine kostenlose Kreditkarte zu erhalten, gehört heute zum Standard. Bei solchen Angeboten ist natürlich eine gute Bonität zwingende Voraussetzung und bei der Kontoeröffnung muss einer solchen Bonitätsabfrage zugestimmt werden. Es gibt Anbieter, die die kostenfreie Führung eines Girokontos davon abhängig machen, dass ein regelmäßiger Zahlungseingang in einer bestimmten Höhe erfolgt (zum Beispiel Gehalt).







Category: Finanzen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.