So alt wie die Ehe selber – der Seitensprung







von: Ute

Werbung

Gründe für einen diskreten [wpseo]Seitensprung [/wpseo]gibt es viele. In zahlreichen Ehen kehrt nach etlichen Jahren Der Alltag ein, man kennt den Menschen in- und auswendig und wünscht sich nach etwas Anderem. Schon lange sind die Zärtlichkeiten des Partners zur Normalität geworden, man vermisst das Glücksgefühl, dass man zu Beginn der Beziehung gespürt hat. Oder die Zuneigung ist einfach weg, man hat sich nichts mehr zu sagen und  allein noch auf Grund äußerer Umstände, wie zum Beispiel Nachwuchs, als Paar weiter. Diese oder andere Anlässe bewegen jährlich Zahlreiche von Menschen, die in einer festen Partnerschaft leben zu einem heimlichen Seitensprung. Möglichkeiten dafür gibt es ja genügend, auf der Betriebsfeier, mit einem oberflächlich Bekannten oder jemand aus der Nachbarschaft. Muss man auf die Liebe und Anerkennung in der Beziehung entsagen, holt man sich ebendiese Bestätigung abseits der Bindung.

Häufig ist ein [wpseo]Liebesverhältnis [/wpseo]aber nicht einem „one-night stand“ zu vergleichen. Eine Liaison oder das Fremdgehen entwickelt sich häufig ähnlich wie eine neue Partnerschaft über einen längeren Zeitabschnitt hinweg. Ist man erstmalig in diesem Gefühlschaos, folglich mag das eine enorme Last für die eigene Psyche darstellen. Bleibt der Seitensprung im Verborgenen und der Lebensgefährte erfährt nie davon, wird ein solcher Ausrutscher auch eine wirkliche Horizonterweiterung für eine Partnerschaft sein. Kann man aber selbst mit den Gewissensbissen auf keinen Fall leben, muß man lieber auf einen heimlichen Seitensprung entsagen.

Tags: ,







Category: Partnerschaft | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.