Sind schon mit Sommerreifen unterwegs?







von: Nami

Die kalte Jahreszeit neigt sich allmählich dem Ende entgegen. Viele Kraftfahrzeugführer benötigen für die kommende Reifensaison neue Pneus, weil die alten Sommerreifen nicht mehr verkehrstauglich sind.

Nicht den Überblick verlieren

Bei der Masse an Reifenfabrikanten und Reifenserien wissen viele Fahrzeughalter mittlerweile nicht mehr, auf was sie bei der Reifenwahl achten sollen. Grundlegende Betrachtungen unterstützen allerdings die Entscheidung.
Hohe Reifenqualität auch zu günstigen Preisen erhältlich: Wenn hierzulande Autoreifen erworben werden, vertrauen die meisten Bundesbürger stets auf die Reputation der größten und bekanntesten Reifenfabrikanten. In der Tat gehen diese häufiger bei Reifentests als Testsieger mit ihren Reifenmodellen hervor, doch sollte die Qualität von eher unbekannten Reifenherstellern nicht unbeachtet gelassen werden. Preis und Qualität müssen keineswegs unbedingt zusammenhängen, da seit langem etliche bekannte Weltmarken mit unbekannteren und preiswerten Herstellern zusammenarbeiten. Wenngleich die Produktpalette der kleineren Hersteller häufig nicht alle Reifendimensionen umfasst.

Das neue Reifenlabel

Um einen Qualitätseinblick zu schaffen hat der Gesetzgeber ein Gesetz erlassen, in Folge dessen sämtliche Reifen mit einem Label gekennzeichnet werden müssen. Ähnlich wie bei Elektrogeräten soll dieses Label Auskunft zu den signifikantesten Qualitätsmerkmalen geben. In den Bewertungen A bis G (wobei A den besten Wert darstellt) werden Rollwiederstand/Kraftstoffeffizienz und Nassgriff/Bremsleistung bewertet. Ein weiteres Kriterium die Geräuschemission/externes Rollgeräusch wird in dB beziffert. Diese neue Kennzeichnung schafft für den Konsument eine erste Übersicht über die Qualität der unterschiedlichen Angebote.

Der Sommerreifentest 2013

Alle Jahre wieder gibt es den Sommerreifen– und den Winterreifentest. Der Dunlop Sport Blu-Response ist dieses Jahr der vierfache Testsieger. Er überzeugte mit einem der geringsten Bremswege auf nasser Straße. Platz zwei verdiente sich der erschwinglichen Vredestein Sportrac 5. Er konnte nicht mit dem Testsieger mithalten wegen geringeren Punkte beim Rollwiderstand und Nassbremsen. Als dritter wurden gleich zwei Leistungsstarke Pneus gekrönt. Zu einem der Goodyear Efficient-Grip Perfomance und der Continental Premium Contact 5. Der Goodyear Pneu bremst leistungsfähiger auf trockenen Fahrbahnen und der Continental Reifen ist um ein klein wenig besser im Thema Aquaplaning. Zu den „bedingt empfehlenswerten“ Pneus gehören zu einem der Nexen N blue eco, der mit wenig Nasshaftung nicht umstimmen konnte. So auch der Firestone TZ, dieser besitzt einen zu großen Rollwiderstand. Auch in diesem Jahr wurde ein Pneu mit einem „nicht empfehlenswert“ bewertet und zwar der Nankang XR 611.

Tags: , , , , , , , ,







Category: Auto | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.