Schottland – mehr als Golf, Kilt und Loch Ness







von: Richtigrund

Anzeige

Dem angehenden Schottlandreisenden fallen voraussichtlich als erstes die Highlands und[wpseo] Loch Ness[/wpseo] ein, wenn er an das Land im Norden des englischen Empires denkt. Dies natürlich durchaus zu Recht, aber Schottland hat selbstverständlich neben diesen klassischen Bildern noch allerhand mehr zu bieten. Besonders Besucher, die sich zum ersten Mal nach Schottland begeben, haben häufig Probleme damit, zu filtern welche Sehenswürdigkeiten und Lokationen eigentlich ein „muss“ sind, sodass ein guter Reiseführer auf jedenfall zu empfehlen ist.

Im schottischen Straßenverkehr läuft alles anders herum
Wer darüber nachdenkt in Schottland Urlaub zu machen, sollte bedenken, dass hier auch, wie auch ansonsten flächendeckend auf der Insel, Linksverkehr vorherrscht. Als Wenigfahrer wird man mit der Umstellung gewiss seine Probleme bekommen, es dauert gut und gerne ein oder zwei Tage Fahrpraxis, bis man sämtliche Verkehrsregeln in umgekehrter Form verinnerlicht hat. Wer nichts besonders wichtiges zu erledigen hat, sollte die großen Städte Edinburgh und Glasgow in der Umgewöhnungsphase besser meiden um das Unfallrisiko auf ein Minimum zu senken.

Was ist das anerkannte Zahlungsmittel in [wpseo]Schottland[/wpseo]?
Das Bier im Pub und das Essen im Restaurant bezahlt man gleichfalls in Schottland mit dem guten alten Pfund Sterling. Als unabhängiger Bestandteil von Großbritannien hat Schottland trotzdem Pfundnoten mit einem eigenen Aufdruck, die sich vom Britischen Pfund optisch unterscheiden.  Aber Vorsicht! Das schottische Pfund wird in England in manchen Geschäften nicht angenommen. Umgekehrt werden englische Geldscheine in Schottland flächendeckend als Zahlungsmittel angenommen.

Den eigenen PKW nach Schottland mitnehmen
Will man mit eigenem Auto nach Schottland reisen, so stehen dem Touristen derzeit zwei Möglichkeiten dafür offen. Einerseits kann man mit der Fähre nach Schottland anreisen. Dies ist derzeitig nur über die Verbindung Amsterdam nach Newcastle möglich. Andere Schiffsrouten wurden unglücklicherweise wegen Unretabilität stillgelegt. Andererseits kann man mit der Bahn einreisen. Die Zugverbindung von Calais nach Dover (England) führt durch den Eurotunnel unterhalb des Meeresspiegels hindurch. Von Dover aus kann man entweder mit dem PKW weiter in den Norden reisen oder die Bahn nimmt einen weiter mit in den Norden nach Edinburgh, wenn man keine Lust hat England mit dem eigenen Fahrzeug zu erkunden.

Urlaub mit Tieren
Anders als in früheren Zeiten gilt mittlerweile keine generelle Quarantäne mehr für Tiere zur Einfuhr auf die britischen Inseln.Die Tiere benötigen einen Chip im Ohr, eine Blutuntersuchung und den Impfpass mit möglichst aktuellen Werten, dann sind die Haustiere für einen Urlaub auf der Insel gut gerüstet.

Gute Fahrt und viele Abenteuer in diesem schönen Land!

Tags: , ,







Category: Reisen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.