Schlupfwespen zur Mottenbekämpfung







von: Bernhard

Schlupfwespen sind eine andere Insekten parasitierende Art aus der Familie der Hautflügler. Sie haben sich darauf spezialisiert, sich fortzupflanzen, indem sie ihre Eier in bereits abgelegten Eiern anderer Insektenarten platzieren. Die sich entwickelnde Schlupfwespenlarve ernährt sich von dem Ei der anderen Art, so dass dieses zerstört wird und die ursprüngliche Larve nicht mehr entstehen kann.

Diese clevere Strategie können nun auch Haushalte, die von Mottenbefall betroffen sind, für sich nutzen: Eier von Schlupfwespen werden im Haus platziert und der Lebenszyklus einer Schlupfwespenpopulation beginnt. Die nur 0,4 mm großen Insekten spüren die Eier der Motten auf und dezimieren die Schädlinge so im Laufe einer Mottengeneration komplett, ganz einfach indem sie Nachwuchs verhindern.

Schlupfwespen sind aufgrund ihrer Größe kaum zu sehen und deshalb völlig unauffällig. Sie stechen nicht und stellen auch sonst keine Gefahr für den Menschen oder Haustiere dar. Da sie sich nicht für Lebensmittel oder Kleidung interessieren, geht von ihnen keine weitere Gefahr für den Haushalt aus. Die kleinen Helfer bewegen sich nicht durch die Luft, sondern laufen auf der Suche nach Motteneiern umher. Schlupfwespen sind daher der optimale Helfer beim Motten bekämpfen!

Wer nicht weiß, dass in einem Haushalt Schlupfwespen vorhanden sind, wird es nicht bemerken können! Wenn die Mottenpopulation ausgelöscht wurde, verschwinden die Schlupfwespen einfach wieder, da ihnen die Fortpflanzungsgrundlage fehlt.

Durch diesen faszinierenden, natürlichen Mechanismus kann ein Haushalt hervorragend von Motten befreit werden – und das alles ohne Einsatz von Chemikalien!

Tags: ,







Category: Haushalt | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.