Schädlingsbekämpfung ohne Chemie







von: hemueveg

Anzeige

Insektenfrei ohne Chemie

Umweltfreundliche Schädlingsbekämpfung im Lebensmittelhandel

(djd). Im Biergarten vergeht vielen Gästen schon vor dem ersten Prosit die Vorfreude auf das frisch Gezapfte, wenn sie eine Wespe dabei beobachten, wie sie sich im Gerstensaft zu ertränken versucht. In den Bäckereien tummeln sich die Tiere gerne auf dem frischen Obstkuchen, in der Metzgerei sitzt auf dem Brötchen mit der Mettwurst oftmals ein dicker Brummer. Das Problem: Während es in den Produktionsräumen der Nahrungsmittelindustrie relativ leicht ist, mit Fliegengittern und Hygienemaßnahmen Fluginsekten fernzuhalten, ist dies in Gaststuben und Verkaufsräumen wesentlich schwieriger.

Strenge Hygienevorschriften

Die Vorschriften sind eindeutig: „Fluginsekten sind auch Überträger von Bakterien und Erregern und haben unter Hygieneaspekten und im Sinne des Verbraucherschutzes weder in der Restaurantküche noch in den Auslagen des Lebensmitteleinzelhandels etwas zu suchen“, sagt Dr. Peter Klein-Meuthen, Amtsveterinär in Hamburg. Einerseits verlangt der Gesetzgeber also, dass Lebensmittel die Gesundheit der Verbraucher nicht gefährden. Andererseits verbieten sich die meisten Bekämpfungsmittel für den Lebensmittelbereich, denn das hieße, den Teufel mit dem Beelzebub – also mit gesundheitsschädigenden chemischen Keulen – zu bekämpfen.

Giftfreie Schädlingsbekämpfung

Für den Lebensmittelbereich muss also eine hygienisch einwandfreie, chemiefreie Lösung gefunden werden. Eine echte Innovation sind die „iGu“-Fangreflektoren der Lübecker Firma Silva. Die Geräte des Spezialisten für umweltfreundliche Schädlingsbekämpfung arbeiten mit einer hochwirksamen Kombination. Diese besteht zum einen aus einem speziell frequentierten UV-A-Licht und zum anderen aus giftfreien Leimtafeln. Das UV-A-Licht übt auf die meisten Fluginsekten einen unwiderstehlichen Anflugzwang aus, der auf der hinter der Lichtquelle angebrachten Klebefolie tödlich endet. Die Geräte entsprechen den Empfehlungen des Bundesgesundheitsamtes sowie den Forderungen des Lebensmittel- und Bedarfsständegesetzes.

Alle Informationen zu den innovativen Fangreflektoren: www.silva-deutschland.de

Zwei Fangfunktionen kombiniert

Das patentierte Schädlingsbekämpfungsgerät „FRC 3003 Combi“ von Silva hat für den Einsatz tagsüber eine weiße Klebefolie gegen Fliegen und Wespen. Mit wenigen Handgriffen lässt es sich abends mit einem zweiten Fangaufsatz zum Stechmücken-Fanggerät umrüsten. Dieses Bauteil wird zusammen mit einem Lockmitteldispenser und schwarzen Haftfolien geliefert.
Schwarze Folien werden von Mücken eher angeflogen als weiße. Alle Folien sind biologisch abbaubar. Weder das UV-A-Licht noch die Dispenserlockstoffe stellen für Menschen oder Haustiere eine Gefahr dar.

Mit UV-Licht und einer weißen Leimtafel werden Fliegen und Wespen zuverlässig gefangen. Mit wenigen Handgriffen kann die Einrichtung zum Stechmücken-Fanggerät umgerüstet werden.
Foto: djd/SILVA







Category: Tiere | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.